Madelaine Petsch In „Riverdale“ spielt Madelaine Petsch die arrogante Schülerin Cheryl, die mit gekonnten Auftritten immer die Blicke auf sich zieht. Auch im wahren Leben setzt sich die 25-Jährige gekonnt in Szene. Doch hat Madelaine Petsch bei ihrem Äußeren mit plastischer Chirurgie nachgeholfen? Das deutete nun ein Instagram-Account an und postete aktuelle sowie ältere Fotos der Schauspielerin. User kommentierten die möglichen Schönheitskorrekturen, die Madelaine an sich vorgenommen haben soll. Während manche keine Veränderung sahen oder nur das Make-up dafür verantwortlich machten, schrieb einer: „Nur die Nase?“ Ein anderer User kommentierte: „Lidstraffung, Augenbrauenlifting und Nasen-OP meiner Meinung nach.“ Doch alles Unsinn, denn jetzt meldete sich Madelaine Petsch selbst zu Wort! In den Kommentaren schrieb sie Klartext und klärte auf: „Hi. Schon mal was von älter werden und in seine Merkmale in seinen 20ern reinwachsen gehört? Lol. Nichts machen lassen, sorry dafür, euch enttäuschen zu müssen.“ Damit wäre also geklärt, dass „Riverdale“-Star Madelaine Petsch tatsächlich eine natürliche Schönheit ist und zumindest bisher keine Beauty-OPs braucht.

 18.12.2020, 14:05 Uhr

Eine klare Ansage machte „Riverdale“-Star Madelaine Petsch nun auf Instagram. Nachdem einige User eine Nasen-Operation und Ähnliches bei der „Cheryl Blossom“-Darstellerin vermuteten, stellt die Schauspielerin selbst klar, dass sie keine Beauty-OPs hatte. Erfahrt hier die Details.

Vorwurf auf Instagram: Hatte "Riverdale"-Star Madelaine Petsch eine Nasen-OP? 

Hat er oder sie etwas machen lassen? Oder war hier vielleicht einfach nur Make-up im Spiel? Es sind Vorwürfe, denen sich wohl jeder Star regelmäßig ausgesetzt sieht. Auch Madelaine Petsch wurde nun im Netz unterstellt, sie habe in Sachen Schönheit nachgeholfen. Dafür wurden auf einem Account Fotos des "Riverdale"-Stars gepostet, welche sie vor und nach vermeintlichen "Korrekturen" zeigen sollen. Während manch einer sich sicher ist, dass bei Madelaine alles natürlich ist, vermutet ein anderer eine Nasen-OP oder spricht von einem Eyebrow-Lift. Um Licht ins Dunkel zu bringen und mit den Gerüchten aufzuräumen, meldete sich die "Cheryl Blossom"-Darstellerin unter dem Beitrag kurzerhand selbst zu Wort. 

"Cheryl Blossom"-Darstellerin Madelaine Petsch bestreitet den Vorwurf, sie habe etwas machen lassen

Wer durch die Kommentare des Beitrages scrollt, dem dürfte auch ein blauer Haken begegnen, der zum Insta-Account von Madelaine Petsch gehört. Sie selbst scheint sich die Spekulationen rund um ihre Optik zu Gemüte geführt zu haben und schrieb wohl an die anderen Nutzer gerichtet: "Hi. Schon mal was von älter werden und in seine Merkmale in seinen 20ern reinwachsen gehört? Lol. Nichts machen lassen, sorry dafür, euch enttäuschen zu müssen." Ein klares Statement der Schauspielerin, das solche Posts in Zukunft doch eigentlich überflüssig machen dürfte, oder?!

⇒ Habt ihr DARAUF schon mal geachtet? Bei "Riverdale" lassen sich zahlreiche Szenen mit Cheryl Blossom entdecken, die keinen Sinn ergeben. Welche Momente im Leben des schönen Rotschopfs gemeint sind, das verraten wir euch im unten stehenden Video!

Riverdale Cheryl Facts Cheryl Blossom gehört in „Riverdale“ sicherlich zu den kontroversesten Figuren: Ihre spitze Zunge und arrogante Art stechen unter den Charakteren total heraus. Viele Fans lieben sie und somit auch Schauspielerin Madelaine Petsch für ihren Auftritt, andere lieben es, sie zu hassen. Doch es gibt einige Fakten über die Chefin der Cheerleader, die keinen richtigen Sinn ergeben. Cheryl ist bekanntlich ein Zwilling. Ihr Bruder Jason kam nur wenige Minuten vor ihr zur Welt und sein Tod traumatisierte sie sehr. Doch wie kommt es, dass die beiden nicht im gleichen Jahrgang auf der High School waren. Während Jason im Senior-Year war, besucht Cheryl die gleichen Kurse wie Betty, Jughead und Co.! Wie alt ist Cheryl also in Wahrheit? A propos Jasons Tod: Was ebenfalls keinen Sinn ergibt, ist sein ausgegrabener Leichnam. Cheryl versteckt diesen über Monate in der hauseigenen Kapelle, ohne jemandem davon zu berichten. Selbst ihre Freundin Toni wirkt sehr gelassen bei dem Anblick. Krass war zudem die Phase, in der Cheryl besessen von Josie war und ihr sogar ein Schweineherz schenkte. Den Zuschauern wurde das Stalker-Verhalten lediglich damit erklärt, was die High-School-Königin zu dem Zeitpunkt durchmachte. Verrückt blieb die ganze Sache aber dennoch! Unvergessen bleibt auch Cheryls Brandstiftung: Sie zündete das Haus ihrer Eltern als Akt der Reinigung an, nachdem herauskam, dass ihr eigener Vater ihren Bruder Jason ermordete. Doch niemals wurde sie dafür zur Rechenschaft gezogen! Auch die Beziehung zu ihrer Mutter Penelope ist äußerst verwirrend. Obwohl ihre Mutter sie manipuliert und seelisch missbraucht, sie sogar in eine Anstalt sperrt und ihr Heim in ein Bordell verwandelt, verpfeift Cheryl sie nicht. Stattdessen gibt sie ihr in Staffel 4 sogar die Chance, ihr bei ihrem Rum-Geschäft mit Veronica zu helfen. Doch trotz all der Ungereimtheiten rund um Cheryl Blossom ist eine Sache sicher: Ohne sie wäre „Riverdale“ ganz bestimmt nicht so spannend!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema