Die fünfte Staffel „Riverdale“ hat gerade erst richtig Fahrt aufgenommen. Die Hauptcharaktere Jughead, Betty, Veronica und Archie sind mittlerweile erwachsen, denn in der vierten Folge gab es einen Zeitsprung von sieben Jahren. Jetzt erlebt man die Figuren in ihren Mittzwanzigern und stellt dabei fest, dass sich viele Dinge verändert haben und die einstigen Freunde aus der High School komplett andere Leben führen. Zudem haben alle mit heftigen Problemen zu kämpfen. Doch in ihrer Heimatstadt „Riverdale“ passieren wieder schlimme Dinge, die das Gespann erneut zusammenbringen. Nun verriet der Schöpfer der Serie, Roberto Aguirre-Sacasa, gegenüber „TVLine“, dass Fans sich auf ein tragisches Schicksal von einem lange bekannten Hauptcharakter einstellen müssen. Wie schon angedeutet wurde, treibt ein „Mülltüten Killer“ sein Unwesen, in dessen Gewalt auch Betty bereits steckte. Im Zusammenhang mit dem Mörder steht auch das Verschwinden einer Kellnerin von „Pop’s Diner“. Sie stieg am Ende der vierten Staffel in einen Truck und wurde nie mehr gesehen. Dazu sagte der Produzent: „Ich denke, in der nächsten Folge werdet ihr sehen, dass das Geheimnis wirklich mit dem möglicherweise tragischen Schicksal einer unserer Hauptfiguren verwoben ist, die wir seit Staffel 1 kennen.“ Ob da der Tod von einem der beliebten Charaktere gemeint ist? Das ist bislang nicht bekannt, aber eine Sache ist klar: In der Serie „Riverdale“ wird es definitiv nie langweilig!

 16.02.2021, 14:00 Uhr

Wird man bald schon eine Hauptfigur aus der Serie „Riverdale“ vermissen müssen? Einem der Charaktere steht nämlich offenbar ein tragisches Schicksal bevor, meint auch Produzent Roberto Aguirre-Sacasa. Ihr wollt mehr darüber und zur Mordserie in Staffel 5 erfahren? Dann passt hier gut auf!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema