Wird die beliebte Serie „Riverdale“ etwa abgesetzt? Darüber wird zumindest spekuliert, seit „CasinoCountdown“ eine Wertungsliste für Serien veröffentlicht hat. Demnach steht die Chance, dass die Mysteryserie abgesetzt wird, bei 84 Prozent. Ausschlaggebend seien für diese Angaben unter anderem Plattformen wie IMDb oder auch Google Trends. Andere Faktoren waren Award-Nominierungen oder auch die Anzahl der Staffeln und Folgen. Zudem ist zu erkennen, dass die positiven Bewertungen von „Riverdale“ im Laufe der Staffeln abgenommen haben. Eine Sache, die ebenfalls zu den Faktoren zählt. Der Netflix-Hit ist jedoch nicht die einzige Serie, die bald abgesetzt werden könnte. Auch „Outlander“ oder „The Umbrella Academy“ wurden von „CasinoCountdown“ als gefährdet eingestuft. Doch aktuell gibt es noch keinen Grund für Fans, in Panik zu verfallen, denn immerhin finden derzeit die Dreharbeiten für die fünfte „Riverdale“-Staffel statt. Zudem wurde erst im März bekannt, dass „Archie Andrews“-Darsteller KJ Apa einen Vertrag für drei weitere Jahre bei der Serie unterzeichnet hat. Ob wir uns bald also wirklich für immer von Archie, Jughead, Betty, Veronica und Co. verabschieden müssen, wird die Zeit zeigen.

 26.10.2020, 10:49 Uhr

Könnte der Netflix-Hit „Riverdale“ bald schon abgesetzt werden? Das spekuliert zumindest die Website „CasinoCountdown“, die eine Wertungsliste für Serien veröffentlichte. Doch auch „The Umbrella Academy“ soll demnach kurz vor dem Aus stehen. Ihr wollt mehr darüber erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig!

Spekulation rund um "Riverdale": Wird die Serie etwa demnächst abgesetzt? 

Die Website "CasinoCountdown" hat eine Art Wertungsliste für Serien veröffentlicht und seitdem wird bei den "Riverdale"-Fans heftig spekuliert: Könnte die beliebte Show etwa bald abgesetzt werden? Das Portal hat viele Zahlen zusammengetragen und daraus berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass Serien abgesetzt werden könnten. Laut dem Portal stehen die Chancen bei 84%, was nicht gerade wenig ist. Ausschlaggebend seien für diese Angaben unter anderem Daten von Plattformen wie IMDb oder auch Google Trends. Auch Award-Nominierungen oder die Anzahl der Staffeln und Folgen sind Teil der Wertung. Schnell wird dabei deutlich, dass die positiven Bewertungen von Staffel zu Staffel abgenommen haben und die Folgen bei den Fans anscheinend nicht mehr so gut angekommen sind wie zu Beginn. Eine Sache, die also ebenfalls zu den Faktoren zählt, nach denen "Riverdale" im schlimmsten Fall nicht mehr lange bestehen bleiben könnte.

Mehr zu allen aktuellen "Riverdale"-Themen gibt es hier!

Nicht nur "Riverdale": Auch diese Serien könnten bald abgesetzt werden

"Riverdale" wird immerhin nicht als einzige Serie in der Liste von "CasinoCountdown" angeführt. Neben dem Netflix-Hit werden beispielsweise auch "Outlander" oder "The Umbrella Academy" als gefährdet eingestuft. Aktuell gibt es für die Fans der beliebten Mystery-Serie allerdings noch keinen allzu großen Grund zur Panik, da ja erst einmal noch die fünfte, kommende Staffel zu Ende gedreht werden muss. Im Januar soll die neue Staffel dann zu sehen sein. Außerdem wurde erst im März bekannt, dass "Archie Andrews"-Darsteller KJ Apa einen Vertrag für drei weitere Jahre unterzeichnet hat. Inwiefern "CasinoCountdown" recht behalten könnte, wird sich erst im Laufe der Zeit zeigen. Ob wir uns dann wirklich für immer von der coolen Clique rund um Jughead, Betty und Co. verabschieden müssen?

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema