Vanessa Morgan ist aus der Serie „Riverdale“ nicht mehr wegzudenken. Darin spielt sie die Rolle der Toni und das schon seit der zweiten Staffel. Im Zuge der „Black Lives Matter“-Bewegung beklagte sie sich zuletzt öffentlich auf Twitter über die Art und Weise, wie Schwarze in den Medien gezeigt werden. Und zwar ausschließlich als Verbrecher, gefährliche Personen oder als Nebencharaktere, um die weißen Hauptfiguren zu tragen oder aber, um Diversität vorzutäuschen. Auch auf der Gehaltsseite habe es große Unterschiede zu ihren weißen Co-Stars gegeben, erklärte Vanessa. Viele gaben der Schauspielerin recht und nun gab es darauf auch eine viel wichtigere Reaktion und zwar von „Riverdale“-Macher Roberto Aguirre-Sacasa, der sich öffentlich entschuldigte: „Wir hören Vanessa. Wir lieben Vanessa. Sie hat recht. Es tut uns leid und wir versprechen euch dasselbe wie ihr. Wir werden es besser machen, um sie und ihren Charakter zu ehren, sowie alle anderen schwarzen Schauspieler und Charaktere. Eine Veränderung ist im Gange und sie wird bleiben. Riverdale wird größer werden, nicht kleiner. Riverdale wird ein Teil der Bewegung sein und nicht danebenstehen. Alle RIverdale-Autoren haben an ‚Black Lives Matter Los Angeles‘ gespendet, aber wir wissen, wo unsere Arbeit getan werden muss: Im ‚Writer’s Room‘.“ Es bleibt abzuwarten, ob die Gage der 28-Jährigen angehoben und ihr Charakter eine prominentere und besser ausgearbeitete Geschichte erhält. Ein erster Schritt ist aber schon einmal getan!

 08.06.2020, 11:25 Uhr

Die „Riverdale“-Darstellerin Vanessa Morgan ist unzufrieden damit, wie schwarze Schauspieler und Charaktere in Filmen und Serien benutzt werden. Dazu verfasste sie einen Tweet und beschwerte sich auch über ihre Bezahlung. Nun gab es eine Antwort der „Riverdale“-Macher dazu, die die Serie nun verändern wollen. Sie äußerten sich auch zu den Rassismus-Vorwürfen. Mehr Infos gibt’s hier!

Vanessa Morgan beklagt sich öffentlich über Ungerechtigkeiten bei "Riverdale"

Die 28-jährige "Riverdale"-Darstellerin Vanessa Morgan, die in der beliebten Serie die Rolle der Toni spielt, beklagte sich im Zuge der "Black Lives Matter"-Bewegung darüber, wie Schwarze in den Medien repräsentiert werden. Dunkelhäutige Schauspieler übernehmen in Serien oder Filmen häufig die Rolle des Verbrechers oder werden nur als Nebencharaktere eingesetzt, die die weißen Hauptfiguren tragen sollen. Oder noch schlimmer, um Diversität vorzutäuschen! Auch auf der Gehaltsseite gibt es offenbar große Unterschiede. Auf Twitter machte die "Toni"-Darstellerin ihren Unmut nun öffentlich und wurde von ihren Fans bestärkt. Auch "Riverdale"-Macher Roberto Aguirre-Sacasa reagierte auf die Worte von Vanessa Morgan und entschuldigte sich öffentlich: "Wir hören Vanessa. Wir lieben Vanessa. Sie hat recht. Es tut uns leid und wir versprechen euch dasselbe wie ihr. Wir werden es besser machen, um sie und ihren Charakter zu ehren, sowie alle anderen schwarzen Schauspieler und Charaktere." Den Support aus den eigenen Reihen hat Vanessa Morgan also schon mal!

➨ Mehr Infos über die "Riverdale"-Darstellerin Vanessa Morgen bekommt ihr von ihrer Serienkollegin Madelaine Petsch!

Das bedeuten Vanessa Morgans Worte für "Riverdale"

Roberto Aguirre-Sacasa, der Vanessa Morgan und ihren Worten zugestimmt hat, sagte, "Riverdale" solle Teil der Bewegung sein und nicht daneben stehen: "Eine Veränderung ist im Gange und sie wird bleiben. 'Riverdale' wird größer werden, nicht kleiner. Alle 'Riverdale'-Autoren haben an 'Black Lives Matter Los Angeles' gespendet, aber wir wissen, wo unsere Arbeit getan werden muss: Im 'Writer's Room'." Eine positive Veränderung steht der beliebten Serie, die nächstes Jahr in die 5. Runde geht, also definitiv bevor. Ob die Gage von Vanessa Morgan tatsächlich angehoben wird oder ob ihr Charakter Toni eine prominentere, besser ausgearbeitete Geschichte erhält, wird sich zeigen. Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist jedoch definitiv getan und die 28-jährige kann stolz auf sich sein, sich so intensiv für sich und andere schwarze Schauspieler eingesetzt zu haben!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema