Wer die Serie „Riverdale“ verfolgt, weiß, dass Jughead, Betty und Co. stets versuchen, ein mysteriöses Unheil aufzudecken. Die vierte Staffel endete mit verstörenden Videokassetten, deren Absender noch unbekannt ist. Doch wer steckt hinter den gruseligen Aufnahmen, auf denen beispielsweise die vermeintliche Ermordung von Jughead durch Betty nachgestellt wurde? Zunächst sah es so aus, als würde der Schulleiter Mr. Honey dahinter stecken. Immerhin besuchte er die zwielichtige Ecke der örtlichen Videothek, in der es verstörende Aufnahmen gab, wie beispielsweise den Mitschnitt der Ermordung von Jason Blossom. Doch einige Fans sind überzeugt davon, dass jemand anderes hinter den anonymen Videokassetten steckt: Jugheads Schwester Jellybean Jones. Sie hatte Betty zu Beginn von Staffel 4 mit einem blutigen Scherz ziemlich reingelegt und scheint sich mit realistischem Make-up gut auszukennen. Außerdem wird gemunkelt, die kleine Schwester von Jughead könnte mit der Familienkonstellation nicht glücklich sein. Immerhin verließ ihre Mutter sie und ihr Vater FP Jones ist glücklich mit Bettys Mutter Alice liiert. Ob an dieser Theorie etwas dran ist? Oder ob vielleicht doch Bettys Halbbruder Charles etwas mit den Kassetten zu tun hat? Schließlich pflegt er anscheinend noch immer eine Beziehung zu Chic, der noch im Gefängnis sitzt. Fans spekulieren fleißig und können die Fortsetzung offenbar kaum erwarten. Doch wer wirklich hinter all dem steckt, wissen wir wohl erst, wenn „Riverdale“ 2021 in eine neue Runde geht.

 15.06.2020, 12:52 Uhr

Die ganze Stadt “Riverdale” ist in der gleichnamigen Netflix-Serie in Aufruhr. Der Grund sind Videokassetten, die regelrechte Schocker sind und nicht nur die Fans in Atmen halten. Wer die Bänder gemacht und verteilt hat, ist noch nichtklar. Doch die Anhänger von „Riverdale“ sind sich sicher, dass es eine Schülerin war. Um wen es geht? Das findet ihr hier heraus!

Steckt diese Person hinter dem Versenden der gruseligen Videokassetten in "Riverdale"? 

Dass Jughead, Betty und Co. in "Riverdale" stets verschiedene Mysterien aufklären, weiß jeder Fan der Serie. Vor allem in der vierten Staffel werden die Freunde wieder von fragwürdigen Geschehnissen heimgesucht: alle "Riverdale"-Bewohner erhielten nach und nach unheilvolle Videokassetten, die zum Teil verstörende Aufnahmen zeigten. Selbst im Staffelfinale der vierten Staffel ist noch immer nicht klar, wer tatsächlich dahinter steckt und die Videokassetten verschickt. Zunächst sah es so aus, als würde der High-School-Schulleiter Mr. Honey hinter den gruseligen Aufnahmen stecken. Immerhin war er es, der die zwielichtige Ecke der örtlichen Videothek besuchte, in der die ein oder andere verstörende Aufnahme zu finden war, wie zum Beispiel der Mitschnitt der Ermordung von Jason Blossom, Cheryls Zwillingsbruder, gespielt von Madelaine Petsch, der in der ersten Staffel umgebracht wurde. 


★ Mehr Infos und geheime Fakten über "Riverdale" gibt's in diesem Video! Klickt euch rein! ★

Riverdale Behind the Scenes Fakten Teil 1 „Riverdale“ ist nicht nur eine spannende Serie mit mysteriösen Morden, auch hinter den Kulissen gibt es einige Geheimnisse, die nicht jeder kennt. Wir lüften ein paar von ihnen in diesem Video! Hättet ihr gedacht, dass der krasse Cliffhanger im Finale von Staffel 3 nur entstand, weil „Jughead“-Darsteller Cole Sprouse es zu kalt dafür fand, um draußen in Unterwäsche zu drehen? Wir erinnern uns: Veronica, Archie und Betty stehen am Feuer und werfen Jugheads Markenzeichen, den Beanie, in die Flammen. Über viele Episoden wurde anschließend der vermeintliche Tod des Seriencharakters thematisiert, bis sich herausstellte, dass alles nur ein Trick war. Wer hätte gedacht, dass all das damit zusammenhing, dass Cole Sprouse nicht frieren wollte? Apropos Beanie: Cole Sprouse trägt tatsächlich immer die gleiche Mütze in der Serie. Nachdem die komplette erste Staffel abgedreht war, bekam der Schauspieler eine neue, doch die wurde kurz darauf gestohlen. Während der Dreharbeiten müssen die Schauspieler außerdem immer mit unerwarteten, spontanen Ideen ihrer Co-Stars rechnen. Ein Beispiel: Der Kuss von Kevin und Archie in der Musical-Episode in Staffel 4 stand nicht im Drehbuch! Doch die beiden sind nicht etwa im echten Leben ein Paar, sondern Casey Cott, der als Kevin Keller in der Folge das Musical „Hedwig and the Angry Inch“ zum Leben erweckt, spielt damit auf einen ähnlichen Moment in dem Musical an. Zu guter Letzt noch ein Geheimnis aus Staffel 1: Madelaine Petsch musste als Cheryl Blossom eine Szene drehen, in der sie in den eingefrorenen Sweetwater River fällt. Sehr zum Leidwesen der Schauspielerin, die nämlich Angst vor offenen Gewässern hat. 16 Stunden hat der Dreh für nur wenige Sekunden gedauert, aber trotz einer Panikattacke und der Kälte hat sie ihre Rolle perfekt gespielt. Und wer weiß, vielleicht haben wir ja schon bald noch mehr spannende Geheimnisse vom Dreh eurer Lieblingsserie „Riverdale“ für euch?!

"Riverdale"-Fans sind überzeugt: SIE könnte dahinterstecken

Eine Theorie der eingefleischten "Riverdale"-Fans besagt, dass hinter dem Verschicken der anonymen Videokassetten Jugheads Schwester, Jellybean Jones, steckt. Sie war es, die Betty zu Beginn der vierten Staffel mit einem blutigen Scherz reingelegt hatte und das verwendete Make-Up äußerst realistisch aussah. Außerdem hätte sie ein Motiv, weil Jellybean mit der aktuellen Familiensituation vielleicht nicht so zufrieden ist wie Bruder Jughead. Immerhin verließ ihre Mutter sie und ihr Vater ist neuerdings super happy mit Alice Cooper, der Mutter von Betty Cooper, die von Lili Reinhart verkörpert wird. Ob an der Theorie tatsächlich etwas dran ist, werden die Fans und Zuschauer vermutlich erst in der kommenden fünften Staffel erfahren. Es könnte jedoch auch sein, dass Bettys Halbbruder Charles für die Kassetten verantwortlich ist, denn auch er hat einige zwielichtige Verbindungen. Die Fortsetzung muss zwar noch etwas auf sich warten, aber die Fans sind bereits Feuer und Flamme für die Lüftung eines weiteren Geheimnisses in der "Riverdale"-Welt. Anfang 2021 soll es weitergehen und die beliebte Show geht in die nächste Runde

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema