Als Damenschuhverkäufer Al Bundy wurde Schauspieler Ed O’Neill in der Kultserie "Eine schrecklich nette Familie" zu einem gefeierten Star. Zehn Jahre lang, von 1987 bis 1997, lief die Familien-Serie auch bei uns im deutschen Fernsehen. Doch was machten Ed O’Neill und die anderen liebenswerten Darsteller nach dem Serien-Aus? Wir verraten es euch! Im Jahr 2016 feierte der "Eine schrecklich nette Familie"-Star Ed O’Neill seinen 70. Geburtstag und ist immer noch im TV-Business aktiv. Seit 2009 ist er bereits in der Hauptrolle des Jay Pritchett in der Sitcom "Modern Family" zu sehen. In Amerika ist die Serie bereits seit Jahren ein Hit, bei uns in Deutschland kam der ganz große Durchbruch bisher nicht. Ärgern sollte man Schauspieler Ed O’Neill übrigens niemals! Denn obwohl er optisch nicht gerade sportlich daher kommt, hat er den schwarzen Gürtel in Brazilian Ju-Jutsu. Auch für die "Peggy Bundy"-Darstellerin Katey Sagal ging die Karriere nach "Eine schrecklich nette Familie" weiter: Nach dem Serien-Aus im Jahr 1997 ergatterte sie unter anderem eine Serienhauptrolle in "Meine wilden Töchter" und war hier drei Jahre lang als Mutter von drei Mädchen zu sehen. Eine von ihren Kids wurde von dem "The Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco gespielt. 2017 ergatterte Katey zudem eine Rolle in dem TV-Remake von "Dirty Dancing". Hier spielte sie die ehemalige Schönheitskönigin Vivian Pressman, die stets versucht, jüngere Männer abzuschleppen.

 30.12.2018, 10:00 Uhr

Zehn Jahre lang begeisterten Al Bundy & Co. in der Kult-Serie "Eine schrecklich nette Familie". Die Hauptrolle übernahm damals Schauspieler Ed O’ Neill. Was er und seine Serienfrau Peggy seit dem Serien-Aus gemacht haben, verraten wir euch im ersten Teil unseres Videos.

Das könnte dich auch interessieren: