DHDL-Ideen gegen Stolperfallen & Schmutz: Ralf Dümmel schlägt bei „Ropescout” & „Gentlemonkeys” zu
 15.04.2020, 00:20 Uhr

Nach der aktuellen Folge von „Die Höhle der Löwen” dürfen sich gleich zwei Gründer-Teams über einen Deal mit dem DHDL-Investor Ralf Dümmel freuen. Das „Ropescout”-System soll Stolperfallen im Dunkeln sichtbar machen und so entschärfen, während „Gentlemonkeys” auch ohne Wasser für ein sauberes Auto sorgen soll. Mehr zu den neuesten „Dümmel-Deals” erfahrt ihr hier.

„Ropescout”: Mit ihren nachleuchtenden Clips überzeugten diese Gründer DHDL-Investor Ralf Dümmel

Das Prinzip von „Ropescout” ist einfach: Es handelt sich um kleine Clips, die sich im Tageslicht aufladen und so nachts leuchten. In Zeltschnüre, Drähte oder Zäune geklemmt, machen sie also Stolperfallen sichtbar. Ausgedacht haben sich das die beiden Gründer Inna und Vladi Falk, denen die Idee bei einem Campingausflug kam und die sich damit in die VOX-Gründer-Show DHDL wagten. Über eine Zeltschnur ist man im Dunkeln schnell gestolpert, mit den leuchtenden Clips soll das nicht mehr so leicht passieren. Die „Ropescout”-Clips sind fast fünf Zentimeter lang und können zum Beispiel auch Wäscheleinen oder Sportnetze in der Nacht leichter sichtbar machen. Den Gründern zufolge passen sie an bis zu 5 mm dicke Seile und bis zu 4 mm starke Drähte. Ralf Dümmel zeigte sich überzeugt: „Was für eine clevere Idee und was für ein cleverer Problemlöser! 'Ropescout' ist aber bei weitem nicht nur für den Campingplatz geeignet, sondern vielseitig einsetzbar. Gemeinsam mit Inna und Vladi machen wir mit 'Ropescout' Zäune, Drähte und Seile endlich im Dunkeln sichtbar.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ROPESCOUT (@ropescout) am

Weiterer DHDL-Deal mit Ralf Dümmel: „Gentlemonkeys” für die Autoreinigung ohne Wasser

Noch ein zweites Gründer-Team durfte sich freuen, denn es verließ „Die Höhle der Löwen” ebenfalls mit einem Zuschlag von Ralf Dümmel. Gerhard Pletschacher und Dustin Weidenhiller haben eine Lösung für eine schnelle Reinigung von glatten Oberflächen entwickelt. „Gentlemonkeys” sind extra große, nasse Tücher in einer Spenderbox. Die Mikrofasertücher sollen an und in Fahrzeugen schnell Lack, Edelstahl, Kunststoffe und Leder ohne Wasser reinigen, polieren und versiegeln. Der letzte Pflegeschritt funktioniert nach Angaben der Gründer mit einer dünnen Polymerschicht, die an der Luft aushärtet. Das überzeugte Ralf Dümmel, der den beiden Gründern deshalb ein Angebot machte: „Fahrzeuge reinigen und pflegen in einem Schritt und das noch umweltfreundlich und ohne Wasser ist jetzt überall möglich und einfach genial. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Gerhard und Dustin – gemeinsam mischen wir den Markt für Fahrzeugpflegeprodukte auf.“ Wir sind gespannt, wie diese neuen DHDL-Deals ankommen werden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von GentleMonkeys (@gentlemonkeys) am

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema