Derzeit dürfte „Let’s Dance“ vor allem wegen der Corona-Krise in der Kritik stehen. Einige Zuschauer fordern, dass die Sendung aufgrund des Körperkontakts zwischen den Tanzenden abgesetzt werden soll. Doch auch eine andere Baustelle scheint sich aufzutun, wie man auf Instagram beobachten kann. Hier werden die Jury-Entscheidungen stark angezweifelt. „Ich würde mir aber in der nächsten Show wünschen, dass die Jury nach objektiven und vor allem auch nach durchgängig gleichen Kriterien bewertet!“, kommentierte beispielsweise dieser User. „[D]ie Bewertung der Jury war sowas von traurig. Was da erwartet wird. Unglaublich!“, kritisierte ein anderer. „ZU WENIG PUNKTE!!!!!!!!!!! I flipp aus. Am liebsten wäre ich durch den Fernseher gesprungen und hätte die Jury durchgerüttelt!“, ärgerte sich dieser Nutzer über ein Urteil. Eine direkte Unterstellung machte diese Person dem Sender: „RTL, das geht so nicht. Dermaßen nach Sympathie Punkte zu verteilen, ist echt eigentlich unter dem Niveau von Let’s Dance.“ Aber ist dem wirklich so? Sollte der TV-Klassiker auch in den kommenden Wochen weiterlaufen, bleibt abzuwarten, ob die neuen Urteile von Motsi Mabuse, Jorge González und Joachim Llambi die Fan-Gemüter besänftigen können.

 03.04.2020, 15:23 Uhr

Ob sie darauf wohl eingehen werden? Bei Instagram zeigt sich derzeit, dass Zuschauer der RTL-Show „Let’s Dance“ offenbar nicht ganz einverstanden mit den Urteilen der Fachjury rund um Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González sind. Dabei wird sogar behauptet, die Punkte würden nach Sympathie vergeben. Alle Details hier!

Trotz Corona-Krise: „Let's Dance“ ist weiterhin auf Sendung

Konzerte wurden abgesagt, Tourneen verschoben und Produktionen haben ihre Arbeit auf Eis gelegt - nicht aber „Let's Dance“. Die Show um die Moderatoren Daniel Hartwich und Victoria Swarovski trotzt der Corona-Krise und ist nach wie vor auf Sendung. Unverständlich, wenn es nach manch einer Meinung auf Instagram geht. Aber nicht nur das scheinen Fans an dem Format zu kritisieren. Auch die Jury-Entscheidungen treffen bei einigen Nutzern nicht gerade auf Zustimmung - im Gegenteil. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Let's Dance | RTL.de (@letsdance) on

Unfaire Bewertungen der Fachjury? „Let's Dance“-Fans wüten auf Instagram in den Kommentaren 

Unter den Instagram-Bildern zur Show werden die Urteile der Fachjury zum Teil stark angezweifelt. „[D]ie Bewertung der Jury war sowas von traurig...was da erwartet wird ....unglaublich!“, ärgert sich zum Beispiel dieser Nutzer. „ZU WENIG PUNKTE!!!!!!!!!!! I flipp aus. Am liebsten wäre ich durch den Fernseher gesprungen und hätte die Jury durchgerüttelt!“, macht ein anderer seiner Wut Luft. Ein weiterer unterstellte dem Sender sogar ganz direkt, dass die Punkte nach einem bestimmten Muster zugewiesen werden: „RTL, das geht so nicht. Dermaßen nach Sympathie Punkte zu verteilen, ist echt eigentlich unter dem Niveau von Let’s Dance.“ Ob diese Fan-Kritiken bei Motsi Mabuse, Jorge González und Joachim Llambi wohl auf offene Ohren stoßen? Das werden wir sehen - wenn „Let's Dance“ überhaupt auch die kommende Zeit auf Sendung bleiben wird. 

→ Ob diese Vorwürfe wohl der Wahrheit entsprechen? Laut eines „BILD“-Berichts sollen einige Tänzer der Show Angst vor dem Coronavirus haben. Was RTL dazu sagt, erfahrt ihr im unten stehenden Video! 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema