Victoria Swarovski hätte sich wahrlich einen besseren Start als Moderatorin bei „Let’s Dance“ wünschen können. Besonders nach der harschen Kritik nach Show Eins dürfte die 24-Jährige eher mulmig gewesen sein. „Let’s Dance“ ist eine große Show, zudem live und der Druck ist dementsprechend wirklich enorm. Ich war sehr aufgeregt, bin aber letztlich eine Kämpfernatur, liebe neue Herausforderungen und lebe nach der Devise: Aufstehen, Krone richten, weitergehen“, verriet sie gegenüber der „Gala“. Nach insgesamt drei Sendungen hat sich die Kristallerbin allerdings bereits bewiesen und ist als Nachfolgerin von Sylvie Meis längst anerkannt. Das hängt auch mit der vielen Arbeit zusammen, die sie investiert. „Die Live-Situation ist besonders und es wird soweit es möglich ist, alles geplant und dementsprechend im Vorfeld auch geprobt. Dafür reise ich jede Woche schon am Dienstag nah Köln, um zusammen mit dem großen „Let’s Dance“-Team alles zu tun, damit die Zuschauer einen unterhaltsamen Freitagabend haben“, verriet Victoria im Interview mit der „Gala“ weiter. Tja, sie konnte sich seit Sendung Eins immer weiter steigern und wir sind gespannt, wohin die Reise für Victoria Swarovski noch gehen wird.

 29.03.2018, 00:00 Uhr

Es war kein guter Start für Victoria Swarovski als Moderatorin von „Let’s Dance“. Doch nach der anfänglichen Kritik hat sich die 24-Jährige inzwischen gut eingelebt und macht einen tollen Job an der Seite von Daniel Hartwich. Was sie nun dazu zu sagen hat, verraten wir euch hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema