Was für ein Schock für alle „Let’s Dance“-Fans! Profitänzer Massimo Sinató hat sich während der Probe mit Tanzpartnerin Lili Paul-Roncalli schlimm am Kopf verletzt! Wie „Bild“ berichtet, musste er deswegen sogar ärztlich versorgt werden. Doch was ist genau vorgefallen? Seine Tanzpartnerin Lili sorgte nun für Klarheit und verriet gegenüber RTL, was passiert ist: „Ich habe dem Massimo leider eine Kopfnuss verpasst. Im ersten Moment hat mein Kopf auch ein bisschen weh getan, aber es war nicht ganz so schlimm wie bei ihm.“ Für Massimo war das Training daraufhin beendet und er musste sich ausruhen. Diejenigen, die jetzt mit dem Schlimmsten rechnen, können allerdings beruhigt sein, denn wie die ärztliche Untersuchung zeigte, handelt es sich nur um eine Prellung. Dem nächsten Tanzeinsatz der beiden steht vermutlich also nichts im Wege. Ob sich das Tanzpaar trotz des kleinen Unfalls in das Halbfinale kämpfen kann, erfahren wir heute Abend in der nächsten Live-Show von „Let’s Dance“ um 20:15 Uhr auf RTL.

 08.05.2020, 11:08 Uhr

Die Teilnehmer von „Let’s Dance“ kämpfen aktuell um den Einzug ins Halbfinale. Doch jetzt sorgte ein Unfall während einer Probe für die Live-Shows für einen großen Schock: Profitänzer Massimo Sinató erlitt eine Kopfverletzung. Kann er in der Show am Freitagabend nun überhaupt dabei sein? Alle Details gibt’s hier. +++ „Let's Dance“ gibt’s auch auf www.tvnow.de zu sehen.

Böser Zusammenprall bei „Let’s Dance“: Muss Massimo Sinató die kommende Show aussetzen?

Autsch! Da hatte wohl jemand Glück im Unglück: Massimo Sinatóund Lili Paul-Roncalli sahnen Woche für Woche hohe Punktzahlen bei den „Let’s Dance“-Juroren Motsi MabuseJoachim Llambi und Jorge González ab. Doch wirft ein Vorfall das Tanzpaar nun zurück? Beim Training zur RTL-Show kam es nun nämlich zu einem Unfall. Während einer Probe krachten die Artistin und der Ehemann von Model Rebecca Mir mit den Köpfen gegeneinander, wie in einem Clip des Senders zu sehen ist. Kurz darauf fällt Massimo zu Boden.

➨ In der vergangenen Show schied Laura Müller aus dem Wettbewerb aus. Wie sie damit zurechtkommt, das erfahrt ihr im unten stehenden Video! 

Prellung oder doch eine Gehirnerschütterung? Das sagt der Arzt zur Verletzung des „Let’s Dance“-Profis

In einem Interview mit RTL äußerte sich der Zirkus-Nachwuchs auch bereits zu den Vorkommnissen, erklärte:Ich habe dem Massimo leider eine Kopfnuss verpasst. Im ersten Moment hat mein Kopf auch ein bisschen wehgetan, aber es war nicht ganz so schlimm wie bei ihm und man ärgert sich natürlich total.“ Nach dem Zusammenstoß ist der Tänzer laut des Artikels nach Hause gegangen, um sich auszuruhen. In Gefahr scheint ihr Auftritt allerdings nicht zu sein. So erklärte wohl der zuständige Arzt, dass es sich um eine Prellung, nicht aber um eine Gehirnerschütterung handele. Ob der Zwischenfall bei der Beurteilung wohl berücksichtigt wird? Immerhin geht es um den Einzug ins Halbfinale! 

Wie sich Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli trotz des dramatischen Trainings schlagen werden, das sehen wir dann hoffentlich heute um 20.15 Uhr bei „Let’s Dance“ auf RTL. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema