6 Tipps für gesunde Füße und mehr Bewegung im Alltag
 19.05.2022, 15:05 Uhr

Bewegung ist wichtig für die Gesundheit von Körper und Geist. Viel Sport und Bewegung im Alltag machen aber auch ordentliches Schuhwerk notwendig. Ohne passende Schuhe lassen sich Schäden an den Gelenken oft nicht vermeiden. Sogar Verformungen sind langfristig möglich, wenn falsches Schuhwerk über Jahre getragen wird. Mit den richtigen Tipps bleiben Füße länger gesund.

1. Hohe Absätze nur selten tragen

Füße leiden in Schuhen mit hohen Absätzen. Das gilt umso mehr, wenn sie täglich getragen werden. Die unnatürliche Haltung, die Frauen in hohen Schuhen einnehmen, führt langfristig zu Verformungen der Füße und irreparablen Schäden an den Gelenken. Die schicken High Heels sollten daher eine absolute Ausnahme für besondere Events bleiben. Am gesündesten für die Füße und auch zum täglichen Tragen geeignet sind flache Schuhe mit einem hochwertigen Fußbett.

2. Die richtige Größe und Weite passend zum Fuß

Jeder Mensch hat unterschiedliche Füße. Unabhängig von der Schuhgröße sind manche sind eher breit, andere eher schmal. Schuhe sollten daher nicht nur in der richtigen Schuhgröße gekauft, sondern auch in Bezug auf die Weite richtig ausgesucht werden. Sie sollten beim Anprobieren weder drücken noch zu weit ausfallen. Am besten probiert man die Schuhe am Nachmittag an, da die Füße im Laufe des Tages oft noch etwas anschwellen und die Schuhe dann möglicherweise zu eng sitzen.

3. Unterschiedliche Modelle tragen

Das Tragen der immer gleichen Schuhe ist nicht zu empfehlen. Man sollte regelmäßig verschiedene Modelle anziehen, damit die Füße nicht einseitig belastet und Gelenke, Sehnen und Muskeln aktiv gefordert werden. Trägt man abwechselnd Sneakers, Sandalen, Flipflops, Halbschuhe und flache Stiefel, bleiben die Füße länger gesund und auch die Schuhe werden weniger schnell verschlissen. Für jede Jahreszeit dürfen es daher gerne vier bis fünf Schuhpaare sein, die abwechselnd getragen werden. 

6 Tipps für gesunde Füße und mehr Bewegung im Alltag

4. Möglichst viel barfuß laufen

Wenn Schuhe nicht unbedingt nötig sind, sollte man sie ausziehen. Zum Beispiel im Büro unter dem Schreibtisch lassen sich so regelmäßig Fußgymnastikübungen einlegen. Auch zu Hause im Homeoffice, am Strand und im Park dürfen die Füße gerne schuhlos bleiben. Für das Barfußgefühl beim Laufen gibt es sogar sogenannte Barfußschuhe. 

Als besonders gesund für Füße gilt das Barfußlaufen am Strand. Hier kommen die Füße mit Sand und Wasser in Berührung, zudem fordert der unebene Untergrund die Fußmuskulatur und regt sie zu einem gesunden Wachstum an. Schon von klein auf sollte man sich an das Barfußlaufen gewöhnen - am besten geht das im Sommer am Strand oder See, aber auch der eigene Garten ist geeignet.

5. Schuhe richtig pflegen

Werden Schuhe nass und dann nicht richtig getrocknet, können sie sich verformen. Der optimale Sitz an den Füßen ist dann nicht mehr gewährleistet. Feuchte oder nasse Schuhe sollte man daher immer gut mit Zeitungspapier ausstopfen und an einen trockenen, warmen Ort stellen. Nicht direkt auf die Heizung, aber gerne in deren Nähe. Mit einem Schuhöl oder anderen Pflegemittel bleibt das Material lange geschmeidig und die Form flexibel. Bei Lederschuhen hilft zudem eine gute Imprägnierung, damit das Material nicht rissig wird und schön weich bleibt.

6. Beim Sport festes Schuhwerk tragen

Ob beim Wandern, Joggen oder für andere Outdoor-Aktivitäten – ein gut sitzendes, festes Schuhwerk ist entscheidend. Nur feste Schuhe bieten unterwegs einen stabilen Halt und schützen den Fuß vor Umknicken und Verstauchungen. Wichtig ist außerdem eine gute Stoßdämpfung, dank der die Gelenke auch bei längerem Tragen nicht belastet werden. Eine hochwertige Dämpfung schont zudem auch die Wirbelsäule. 

Fazit

Mit dem richtigen Schuhwerk bleiben die Füße länger gesund und vor Verformungen und Verletzungen geschützt. Entscheidend ist die richtige Größe und Weite, aber auch das Fußbett ist für einen guten Tragekomfort wichtig. Egal ob im Sommer oder in der kalten Jahreszeit – auf festes Schuhwerk sollte man nie verzichten, wenn längere Touren geplant sind. 

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema