Die beliebtesten Spiele im Internet

Die beliebtesten Spiele
 16.03.2020, 08:02 Uhr

Das Internet hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem ebenso mächtigen wie wichtigen Instrument weltweit entwickelt. Es ist ein Ort, an dem Menschen überall auf der Welt Nachrichten empfangen und Bildung vermittelt bekommen können. Ohne ein Medium wie das Internet wäre der Arabische Frühling nie möglich gewesen. Doch das Internet hat auch seine Schattenseiten. Diese lernen wir vor allen Dingen in den letzten Jahren vermehrt kennen – weil auch offener darüber gesprochen wird. Einflussnahme auf Wahlen durch fremde Regierungen und Geheimdienste. Cyberkriminalität, die die deutsche Wirtschaft Jahr für Jahr Milliarden kostet. Das sind nur zwei Beispiele für das Negative, was das Internet zum Teil mitbringt.

Als Freizeitgestaltung heute nicht mehr wegzudenken

Trotz der Tatsache, dass überall da wo Licht ist auch Schatten entstehen, ist das Internet heute aus dem Leben der Menschen nicht mehr wegzudenken. Immerhin sind 62,9 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßige Internetnutzer. Das ist der weitaus größte Teil der Bevölkerung. Viele Menschen verbringen dabei eine Menge Freizeit im Internet. Zum einen natürlich immer auf der Jagd nach den neuesten Informationen. Oftmals aber eben auch mit dem einen oder anderen Spiel, das man online spielen kann.

Konsole oder Computer – eine Geschmacksfrage

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Spiele, die man online spielen kann. Dabei muss man zuerst einmal unterscheiden, zwischen

  • Konsolenspielen
  • Computerspielen oder Apps

Konsolenspiele spielt man über eine Spielekonsole wie die PlayStation 4, die Xbox oder ein Nintendo-Gerät. Ist die Konsole mit dem Internet verbunden, besteht die Möglichkeit, auf eigens dafür bereitgestellten Servern gegen andere Spieler zu spielen. So zumindest ist das Prinzip bei Sportspielen beispielsweise aufgebaut. Anders sieht es aus, wenn man ein Rollenspiel oder einen Ego-Shooter über eine solche Plattform spielt. Auch in diesen Fällen kann man gegeneinander spielen – oder im Team miteinander.

Spielt man am Computer, gibt es oftmals ähnliche Möglichkeiten. Denn die Titel, die man auf der Konsole spielen kann, sind in aller Regel auch für den klassischen PC erhältlich. Allerdings gibt es hier zusätzlich die Möglichkeit, über Browsergames zu spielen. Das sind Spiele, die ihre Oberfläche direkt auf einem Online-Server haben und vom heimischen Rechner über den entsprechenden Server angewählt werden können. Viele dieser Browsergams sind kostenlos, beinhalten aber sogenannte In-Game-Käufe. Das bedeutet, dass der Spieler die Möglichkeit hat, hier während des Spiels zusätzliche Ressourcen, Waffen, Einheiten usw. einzukaufen. Das versetzt ihn, dem Spieler, der kein Geld ausgeben will gegenüber, in einen deutlichen Vorteil. Aus diesem Grund können diese kostenlosen Spiele mit der Zeit schnell langweilig werden, wenn man nicht bereit ist, etwas Geld zu investieren.

Andere Browserspiele kosten von vorn herein eine Gebühr. In diesen Spielen gelten allerdings dann auch für alle Nutzer die gleichen Voraussetzungen – ein deutlicher Vorteil. Außerdem sind Grafik und Spieltiefe in der Regel deutlich besser.

Spiele-Apps sind heute auch sehr beliebt

Sie sind eine hervorragende Möglichkeit, zwischendurch einfach mal abzuschalten. Spiele Apps werden heute von den verschiedensten Anbietern auf den Markt geworfen. Auch hier gilt – viele dieser Apps sind kostenlos. Dennoch müssen sie sich natürlich finanzieren. Ausgiebige Werbeeinblendungen oder Angebote für In-Game-Käufe sorgen hier für die notwendigen Einnahmen. In der Welt der Spiele-Apps wird alles angeboten. Von Strategiespielen über Aufbauspiele und einfache Rollenspiele bis hin zu Knobelspielen und Denkspielen. Auch einfach gestaltete Sportspiele findet man hier.

Internetspiele der Kategorie Nervenkitzel

Wer gern mal den Nervenkitzel eines echten Glücksspiels erleben möchte, ist im Internet ebenfalls gut aufgehoben. Denn hier finden sich zahlreiche Online-Casinos, in denen man stundenlang spielen kann. Oftmals bieten diese ihren Gästen sogar die Möglichkeit am Anfang noch ohne feste Anmeldung und Account und damit auch mit Spielgeld zu spielen.

Erst wenn man sich entscheidet, einen festen Account anzumelden besteht auch die Möglichkeit, mit Echtgeld zu spielen. Wer übrigens mit Startguthaben in Casinos spielen möchte, der sollte sich unbedingt nach einem guten Willkommensbonus umsehen. Viele Online-Casinos bieten ihren Neukunden einen solchen Willkommensbonus an. Dieser ist dann zumeist an die erste Einzahlung gebunden und beträgt teilweise bis zu 400 Prozent der ersten Einzahlungssumme.

Im Online-Casino erwarten Spieler dabei sowohl klassische Casino Spiele wie Roulette, Blackjack oder Poker als auch eine Vielzahl von Slots und Würfelspiele. 

Wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann

Es ist der Traum vieler Jugendlicher und junger Erwachsener: das Hobby zum Beruf zu machen. Wer gern am Computer oder an der Konsole spielt und sich dabei auch gern mit anderen misst, hat heute gute Chancen dazu. E-Sports heißt da das Zauberwort. Doch auch für diese Sportart braucht man Talent und vor allem eine große Menge Übung. Dennoch – wer ohnehin immer schon viel Zeit mit dem Daddeln im Netz verbracht hat und sich gern und oft mit anderen Spielern misst, hat oftmals die Möglichkeit auf freien Gamer-Events zu spielen und so zu versuchen, Promoter und Sponsoren auf sich aufmerksam zu machen.

Das könnte dich auch interessieren: