5 wichtige Gaming Trends im Jahr 2022
 11.03.2022, 15:48 Uhr

Die Gaming Branche lebt wie kaum eine andere von großen Neuerungen. Trends dominieren den Markt und die Fans bestimmter Spielreihen können es kaum erwarten, bis die nächste Version des Lieblingsspiels im Handel erhältlich ist.

Für die Entwickler der großen und namhaften Spiele bedeutet diese Dynamik des Marktes einen hohen Druck, doch letztlich sind es die vielen Millionen Spieler weltweit, die am Ende von immer besseren Spielen profitieren.

Auch im Mobile Casino tut sich im Laufe eines Jahres so einiges. Die Themen der angesagtesten Slots orientieren sich immer mehr an den Trends aus dem Kino oder an den beliebtesten Konsolenspielen. Natürlich sieht die Casino Branche die Beliebtheit anderer Zweige innerhalb des Gamings als eine große Herausforderung, die man allerdings gerne annimmt. So wie das mobile Gaming vielleicht der größte Trend der letzten Jahre ist, so dringt auch das Casino mit immer moderneren und interaktiven Anwendungen auf den Markt vor. Gerade, wenn man sich nach etwas Abwechslung sehnt, ist das mobile Spielen im Casino eine hervorragende Idee. Schließlich gibt es nirgendwo anders derartige Möglichkeiten auf reale Gewinne, die auch im echten Leben einen nutzbaren Wert haben.

Diese Trends dominieren das Geschehen

Experten sagen dem Jahr 2022 voraus, dass es das wahrscheinlich beste Jahr für Gamer seit Langem wird. Totgeglaubte Varianten kommen zurück und neue Technologien nehmen überhand. Alte Hasen und neue Gamer kommen in jeder Hinsicht auf ihre Kosten und die folgenden Trends zeigen sich dafür verantwortlich.

NFTs und ihre Rollen in Spielen 

Die sogenannten Non-Fungible Tokens sind derzeit überall im Gespräch. Teilweise werden diese für Millionenbeträge gehandelt, obwohl bis heute niemand weiß, ob es sich dabei nur um einen Trend und nicht um eine tatsächliche Möglichkeit zur sicheren Geldanlage handelt. NFTs in Spielen, das bedeutet, dass es schon in diesem Jahr möglich sein wird, dass Nutzer ihre spielbaren Charaktere mit Einzelstücken, wie etwa Rüstungen oder Helme, ausstatten können.

Einzelspieler 

In den letzten Jahren ging der Trend deutlich zu Spielen, die in offenen Welten mit möglichst vielen Spielern stattfinden. Schon vor längerer Zeit wurde dem klassischen Spielaufbau, in dem die Handlung einem linearen Strang folgt, das Ende vorausgesagt. Nicht jeder zeigt sich damit zufrieden und so mancher Spieler ging förmlich auf die Barrikaden, um dieses unrühmliche Ende zu verhindern. Das Jahr 2022 wird zeigen, dass diese Bemühungen in einem Erfolg münden, tatsächlich stellen mehrere Entwickler vollkommen neue Spiele, aber auch Neuauflagen bekannter Klassiker mit diesem beliebten Spielaufbau vor.

Gelegenheitsspiele

Woran denkt man, wenn man sich den klassischer Gamer vor Augen führen sollte? Bestimmt an jemanden, der vor dem Rechner oder der Konsole sitzt. Die längste Zeit war das auch genau so, doch heute zeigen die Zahlen des Marktes, dass sich die Verhältnisse deutlich geändert haben. Nur ein Drittel der Umsätze machen die Entwickler noch mit den groß angekündigten Spielen für den Rechner oder die Konsolen. Der Rest wird aus den kleinen und einfachen App-Spielen für zwischendurch generiert. Das ist erstaunlich und dieser Trend befindet sich erst ganz am Anfang.

Die Blockchain im Gaming 

Bei der Blockchain handelt es sich um die Technologie, die Kryptowährungen erst möglich macht. Spieleentwickler und Anbieter von Plattformen sehnen sich schon lange danach, die Technologie endlich einzubinden. Das würde nämlich nichts anderes bedeuten, als dass man endlich von den internationalen Finanzmärkten unabhängig ist. Erste Anbieter ermöglichen bereits Zahlungen mit Kryptowährungen und im Laufe dieses Jahres werden garantiert noch weitere folgen. Dem Trend der Kryptowährungen wird niemand auskommen, weshalb es verständlich ist, dass sich gerade die Gaming Branche, die stark von der aktuellen Technologie abhängig ist, diesem Thema öffnet.

Remakes und Klassiker neu aufgelegt 

So mancher ist angesichts der vielen Veränderungen etwas geschockt, dass sich die Szene so schnell verändert. Doch alle diejenigen, die dem Alten nachtrauern, dürfen beruhigt sein, denn 2022 ist das Jahr der großen Remakes und so mancher Klassiker wird mit den Möglichkeiten von heute neu aufgelegt. Nostalgiker kommen beim Blick auf die Veröffentlichungen der nächsten Jahre bereits jetzt ins Schwärmen. Splinter Cell oder Prince of Persia kommen zurück und spenden dabei hauptsächlich denjenigen, die mit den neuesten Trends nicht mehr viel anzufangen wissen, etwas Trost.

Ein Fazit zu den Trends der kommenden Monate

Vordergründig sind es die erstaunlichen Möglichkeiten neuer Technologien, die in den kommenden Monaten den Ton angeben werden. Vieles, was sich langfristig auf die Szene auswirken wird, macht sich schleichend in der Branche breit. Zu nennen sind hier die Blockchain und der sich verlagernde Fokus auf mobile Spiele. Als Spieler darf man sich natürlich auch weiterhin auf die großen Neuerscheinungen freuen, an denen es im Jahr 2022 auf keinen Fall fehlen wird. Für jeden ist etwas dabei, sodass wirklich jeder kommende Monat die eine oder andere Überraschung bereithalten wird. In diesem Jahr werden viele Weichen für das Gaming der Zukunft gestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema