Wer gerne tüftelt und sich mit technischen Geräten auskennt, der hatte es bei den iPhones lange nicht leicht, denn daran selbst Hand anzulegen und es zu reparieren, war gar nicht mal so leicht. Das soll sich jetzt aber ändern, denn: Apple stellt ab Anfang 2022 Werkzeuge, Anleitungen und Ersatzteile auch für Privatkunden zur Verfügung. Diese können direkt über Apple erworben werden. Ein Display-Wechsel kann damit um einiges leichter gemacht werden. Zuvor gab es nur ausgewählte Händler, die Apple-Produkte reparieren durften. Ersatzteile von Drittanbietern sind oft qualitativ nicht so hochwertig und der Gang zum Apple Store konnte teuer werden, da eine Reparatur oft kostspielig ist oder direkt empfohlen wurde, zum neueren Modell zu greifen, statt am alten Gerät festzuhalten. Doch diese Mentalität scheint nun Schnee von gestern zu sein. Schon in der Vergangenheit wurde der Smartphone-Hersteller dafür kritisiert, nicht nachhaltig zu sein und Reparaturen zu erschweren. Doch wer sich jetzt auf Ersatzteile und Anleitungen freut, der muss wissen: Das neue Angebot gilt zunächst nur für die iPhones 12 und 13. MacBooks mit M-Chipsätzen sollen folgen. Wann das Programm in Deutschland startet, ist bislang aber noch unbekannt.

 18.11.2021, 15:40 Uhr

Ein kaputtes iPhone kann ziemlich teuer werden, wenn man es reparieren lässt. Selbst Hand anlegen ist aber mehr als kompliziert. Doch das soll sich ändern. Apple will nun Ersatzteile und Anleitungen zum Reparieren an Privatkunden verkaufen. Mehr dazu gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema