Für viele Fans ist diese Nachricht ein Schock: Die aktuelle, vierte Staffel der Hit-Serie „Riverdale“ endet vor ihrem eigentlichen Highlight. Mit Folge 19, die am 07. Mai bei Netflix landen soll, gibt es somit ein verfrühtes Finale. Eigentlich waren noch drei weitere Folgen angedacht, die wegen der Coronavirus-Pandemie nicht gedreht werden konnten. Aber die fehlenden Episoden sollen dann in der fünften Staffel mit dabei sein, wann immer diese auch erscheinen mag. Leider gibt es damit in Folge 19 einen großen Cliffhanger, der die Wartezeit umso schlimmer machen wird. Die Reaktionen fielen darauf in den sozialen Netzwerken gemischt aus. Manche wollen zumindest einige Hinweise über die Richtung, in die es geht. „Könnt ihr uns bitte Hinweise geben, in welche Richtung die Toni-Storyline gehen wird, da wir nicht wissen, wie lange wir darauf warten müssen?“, fragte so ein Fan via Twitter. Andere zeigten aufgrund der Lage aber auch Verständnis für die fehlenden Episoden. „Total verständlich. Bin so gespannt auf die letzten beiden Folgen und auf Staffel 5“, kommentierte eine Anhängerin. Andere wiederum machen sich Sorgen, ob Skeet Ulrich und Marisol Nichols, die nach vierten Staffel aussteigen wollten, nun nicht mehr für die verbliebenen Folgen zur Verfügung stehen werden. „Glaubt ihr, dass Skeet und Marisol für die letzten Folgen zurückkehren werden? Ich will nicht, dass sie einen schlimmen Abschied haben.“ Antworten gibt es vorerst nicht, denn „Riverdale“-Fans müssen sich weiter in Geduld üben.

 27.04.2020, 17:57 Uhr

Die vierte „Riverdale“-Staffel konnte wegen des Coronavirus nicht zu Ende produziert werden. Das bedeutet, dass es drei Folgen früher zum Staffelfinale kommt, noch dazu mit einem krassen Cliffhanger. Wie die Fans des TV-Hits darauf via Twitter reagierten, zeigen wir euch hier.

Ende vor dem eigentlichen Finale der Staffel: Drei Folgen „Riverdale“ kommen erst später

Das ist schon ein dicker Brocken, den die Fans der Netflix-Hitserie „Riverdale“ jetzt verdauen müssen. Folge 19, die ab dem 07. Mai auf der Streaming-Plattform verfügbar sein soll, markiert das vorgezogene Ende von Staffel 4. Damit ist früher Schluss als geplant, denn eigentlich sollte die vierte Staffel insgesamt 22 Folgen beinhalten. Die Coronavirus-Pandemie hat diese Pläne durchkreuzt, denn der eigentliche Showdown der Staffel konnte aufgrund von Beschränkungen bisher nicht abgedreht werden. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denn die fehlenden Episoden sollen dann eben zur fünften Staffel hinzugefügt werden. Das bedeutet auf der anderen Seite aber auch, dass es einen großen Cliffhanger gibt, der die Ungeduld auf Staffel 5 noch einmal erheblich steigern dürfte. Und wann kommt die nächste Staffel? Das steht bisher noch nicht fest.

Verständnis, aber auch viele offene Fragen: So reagierten die „Riverdale“-Anhänger auf Twitter

Dass sich an der aktuellen Situation eben nichts ändern lässt, sehen auch viele Fans so, wie sich an Meinungen auf Twitter ablesen lässt. So schrieb eine Anhängerin zum Beispiel: „Total verständlich. Bin so gespannt auf die letzten beiden Folgen und auf Staffel 5.“ Andere haben brennende Fragen und befürchten, dass diese jetzt für eine lange Zeit nicht beantwortet werden, so wie dieser Fan, der wissen wollte: „Könnt ihr uns bitte Hinweise geben, in welche Richtung die Toni-Storyline gehen wird, da wir nicht wissen, wie lange wir darauf warten müssen?“ Dass die Macher solche Hinweise geben werden, ist wohl eher nicht zu erwarten, denn sicherlich würden andere Fans heftig gegen Spoiler protestieren. 

Werden Skeet Ulrich & Marisol Nichols in den fehlenden Episoden noch zu sehen sein?

Es wurden auch Sorgen geäußert, wie es denn jetzt für Skeet Ulrich, den Darsteller von FP Jones, und Marisol Nichols, die Hermione Lodge verkörpert, weitergehen wird. Sie haben angekündigt, nach Staffel 4 von „Riverdale”, auszusteigen. Könnte das bedeuten, dass sie auch schon in den Nachhol-Episoden nicht mehr dabei sein werden? Das fragt sich dieser Twitter-Nutzer: „Glaubt ihr, dass Skeet und Marisol für die letzten Folgen zurückkehren werden? Ich will nicht, dass sie einen schlimmen Abschied haben.“ Bis es Antworten auf diese Fragen gibt, müssen wir uns wohl in jedem Fall noch gedulden.

★ Skeet Ulrich & Marisol Nichols wollen nach der vierten Staffel Schluss machen mit ihrem Engagement in der Serie. Die Details dazu gibt es hier im Video! ★

Riverdale Fans von Riverdale müssen ganz stark sein, denn bald schon werden wir uns von zwei beliebten Charakteren der Serie verabschieden müssen. Doch dabei handelt es sich nicht um den Serpent-König Jughead Jones, dessen vermeintlicher Tod Fans weltweit derzeit den Atem anhalten lässt. Die Rede ist von Jugheads Vater FP Jones, sowie Veronicas Mutter Hermione Lodge. Skeet Ulrich und Marisol Nichols haben nun bestätigt, dass sie nach der aktuellen vierten Staffel die Serie verlassen werden. In einem Statement erklärte der 50-jährige Schauspieler: "Ich werde es sehr vermissen, jeden hier täglich zu sehen." Weiter führte er aus: "Ich habe für mich beschlossen, dass ich weiterziehen muss." Marisol Nichols schrieb unter anderem auf Instagram zu ihrem Serien-Aus: "Ich bin unfassbar dankbar für meine Zeit bei ‚Riverdale‘, meine zweite Familie. Diese Freundschaften gehen über das Leben am Set hinaus." Der Showrunner der Serie ließ jedoch verlauten, dass die beiden Schauspieler "immer in Riverdale willkommen" seien. Nach einem endgültigen Serien-Tod klingt das immerhin nicht.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema