Kochen zusehen Klar, zu viel Essen macht dick, das ist bekannt. Doch nimmt man etwa auch zu, wenn man nur beim Kochen zusieht? Ja! Das ergab nun zumindest eine Studie der Universität von Surrey. Auch Kochsendungen bringen einen dazu, mehr zu essen, als der eigene Hunger eigentlich vorsieht. Zudem soll nicht nur der Zusehende dieses Problem haben, sondern auch der Koch selbst. Zu dem Ergebnis kam man durch folgendes Experiment: 80 Teilnehmerinnen wurden in vier Gruppen aufgeteilt, bei der in der ersten Gruppe jeder einen Käsewrap zubereiten sollte. Gruppe 2 schaute sich in der Zeit ein Video davon an, wie ein Warp zubereitet wird. Die dritte Gruppe bekam eine Malaufgabe, die nichts mit Lebensmitteln oder Kochen zu tun hatte, und Gruppe 4 war die Kontrollgruppe. Anschließend wurden Fragen zum Appetit gestellt und ein Käsewrap serviert. Das Ergebnis: Die erste und zweite Gruppe, die Essen zubereitete beziehungsweise bei der Zubereitung zuschaute, aßen deutlich mehr als die anderen Teilnehmerinnen. Auch ihr Appetit war größer! Das sollte jedoch niemanden abschrecken, selbst zu kochen oder dabei zuzuschauen. Die Forscher empfehlen jedoch, vor allem für Kinder, gesunde Nahrungsmittel zuzubereiten. Bei ungesundem Essen besteht sonst nämlich eine noch größere Gefahr, an Gewicht zuzulegen.

 19.03.2021, 09:00 Uhr

Das Phänomen, dass man mehr Hunger bekommt, wenn man jemandem beim Kochen zusieht oder auch selbst kocht, stimmt! Die University of Surrey veröffentlichte dazu ihre Ergebnisse einer Studie. Mehr Details zum Thema gibt es hier bei uns!

Das könnte dich auch interessieren: