Kartoffeln kochen Mit 55 Kilogramm pro Kopf ist die Kartoffel in Deutschland eine beliebte Beilage. Doch das Kochen erfordert auch ein gewisses Maß an Geduld, denn die leckeren Knollen brauchen durchaus eine ganze Weile, bis sie im kochenden Wasser fertig sind. Besonders als Single ist der Aufwand für wenige Kartoffeln durchaus groß. Doch es gibt eine einfache Alternative, Kartoffeln schneller gar zu bekommen - und zwar in der Mikrowelle! Dafür muss man die Kartoffeln erst einmal gründlich waschen. Danach ein Stück Küchenrolle nass machen und die Kartoffel darin einwickeln. Zusammen legt man das Ganze dann auf einen Teller, der mikrowellengeeignet ist und stellt diese bei 700 Watt auf drei Minuten. Hat es Ping gemacht, wird fix getestet, ob die Kartoffel gar ist oder nicht. Das geht ganz einfach mit einer Gabel. Ist man unzufrieden und die Kartoffel nicht weich genug, wiederholt man den Vorgang. Dieses Mal reicht aber eine Minute. Danach sollten die Kartoffeln aber wirklich durch sein und das Küchenpapier kann abgewickelt werden. Die Kartoffel ist nun servierbereit! Übrigens: Insgesamt dauert dieser clevere Trick nur ein Fünftel der Zeit im Vergleich zum Kochen im Topf.

 20.05.2021, 09:00 Uhr

Wer Kartoffeln kochen möchte, der braucht normalerweise eine ganze Weile, bis die leckeren Knollen fertig sind. Mit einem Trick schafft man es allerdings auch schneller - und zwar in nur 3 Minuten! Den Lifehack, um Kartoffen schnell gar zu bekommen, verraten wir hier im Video.

Das könnte dich auch interessieren: