Mallorca: Anziehungspunkt für Stars, Sternchen und Normalos
 22.02.2021, 14:13 Uhr

Bei der Frage, wohin es einen in den nächsten Urlaub zieht, wird die Antwort einiger Deutscher wohl gleich ausfallen: Mallorca. Doch während viele die Baleareninsel schlicht mit dem Ballermann verbinden, hat das sonnige Fleckchen noch eine ganz andere, weniger bekannte Seite zu bieten. Was es neben der Partymeile zu entdecken gibt, das verraten wir hier! 

Spanien ist das Lieblings-Urlaubsziel der Deutschen

Wir Deutschen sind als reiselustiges Volk bekannt. Auf der Rangliste der Lieblings-Urlaubsziele steht Spanien seit Jahren an erster Stelle. Mallorca ist der Spitzenreiter des wunderschönen Landes – 16,6 Millionen Touristen verbrachten ihre Ferien im Jahr 2018 auf der vielfältigen Baleareninsel. Darüber hinaus gibt es 19.000 gemeldete Residenten und unzählige Menschen, die sie für ihren Zweitwohnsitz ausgewählt haben.

Die weniger bekannte Seite Mallorcas

Hauptanziehungspunkt der Insel, insbesondere für junge Deutsche, ist der berühmt-berüchtigte Ballermann, der für seine lebhaften Partys nahezu rund um die Uhr bekannt ist. Es gibt jedoch auch eine gänzlich andere Seite Mallorcas:

  • idyllische Fischerdörfer
  • weiße Sandstrände und romantische Buchten abseits von Touristenströmen
  • attraktive Dünen- und Gebirgslandschaften, die zum Wandern einladen
  • kleine Restaurants, die traditionelle Speisen wie die leckeren Empanadas Mallorquinas (Teigtaschen aus Hefeteig mit pikanter oder süßer Füllung) und köstliche regionale Weine anbieten

Während am Ballermann vor allem Sangria und Bier fließen, erwarten im Landesinnern urgemütliche Bodegas ihre Gäste mit den edelsten Tropfen der Insel. Spanien ist bereits seit langer Zeit ein bedeutendes Weinland. Auf einer Gesamtfläche von gut 965.000 Hektar werden über 250 verschiedene Rebsorten angebaut. Berühmte Weinnamen sind beispielsweise Airén, Bobal, Palomino und Pedro Ximénez. Seit den 1990er Jahren kommen außerdem immer mehr hervorragende mallorquinische Weine von höchster Qualität auf den Markt. Zu den bekanntesten Rebsorten der Insel zählen Malvasier und Manto Negro. Ein herausragender Wein Mallorcas ist der rote Anima Negra mit seinem intensiven Aroma von roten Beerenfrüchten.

Mallorca: Reich an Prominenz

Die zahlreichen Berühmtheiten, die sich Mallorca als Erst- oder Zweitwohnsitz ausgesucht haben, trifft man eher selten in den Touristenhochburgen. Es sei denn, sie stehen auf der Bühne eines Hotspots wie Bierkönig, Oberbayern oder Megapark, um die Stimmung anzuheizen. Prominenz auf der Baleareninsel hat sozusagen Tradition. Bereits vor langer Zeit besuchte der Komponist Frédéric Chopin gerne Mallorca. Gleiches gilt für die Kaiserin Elisabeth von Österreich, die viele Sommer dort verbrachte. Amerikanische Hollywoodstars, darunter Audrey Hepburn und John Wayne zogen nach, gefolgt von europäischen Prominenten.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema