Kosmetikartikel mit CBD im Trend: Das ist der Unterschied zur Naturkosmetik
 08.05.2020, 14:48 Uhr

Im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel spielt CBD schon seit geraumer Zeit eine große Rolle. Kein Wunder, denn CBD bietet für die Gesundheit und das Wohlbefinden zahlreiche Vorteile. Nun wagt sich der vielseitig einsetzbare Pflanzenstoff, der aus Lebensmittel-Hanf gewonnen wird, auch in die Welt der Kosmetik vor. Mehr Infos haben wir hier. 

Der Trend der CBD-Kosmetik kommt aus den USA, wo er dank seiner tollen Anti-Aging-Wirkung des Cannabidiols schon zahlreiche Anhänger gefunden hat. Auch die weiteren CBD-Produkte konnten bereits viele Menschen durch ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften überzeugen. CBD ist in Deutschland frei erhältlich, so zum Beispiel in einem CBD Shop wie justbob.de.

Für die regenerative und hautberuhigende Wirkung bei Hautproblemen ist CBD zwar schon seit längerem bekannt, nun rückt aber auch die verjüngende Wirkungsweise in den Fokus.  Die Kosmetikartikel mit CBD bieten somit zahlreiche Vorteile für die Hautgesundheit, von denen nun endliche alle Hauttypen profitieren können. Übrigens: Auch Stars wie Jennifer Aniston nutzen bereits CBD-Kosmetik.

Der Unterschied zur Naturkosmetik

Bezeichnungen wie Biokosmetik oder Naturkosmetik unterliegen keinem rechtlichen Schutz. Diese Produktbezeichnungen führen Verbraucher somit regelmäßig in die Irre. Im Grunde kann jeder Hersteller sein Produkt als Naturkosmetik bezeichnen. 

Naturkosmetik wird grundsätzlich unter Bedingungen produziert, welche die Ressourcen der Umwelt schonen. Dazu zählt der Abbau des Produktes, die Verpackung, die Herstellung und die Erzeugung der verwendeten Rohstoffe. In Naturkosmetik sollten daher beispielsweise keine Filmbildner oder Mikroplastikstücke enthalten sein. Ebenso sollten im Zuge des Herstellungsprozesses keine großen Mengen an Wasser verbraucht werden. 

Es gibt unterschiedliche Qualitätssiegel, mit denen Produkte ausgezeichnet werden, die tatsächlich den Anforderungen der Naturkosmetik entsprechen. Innerhalb der Naturkosmetik bildet die Biokosmetik die höchste Stufe der Qualität. Kosmetikartikel, die CBD enthalten, verfügen somit über natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe, wodurch sie aber nicht automatisch zur Naturkosmetik werden. Dennoch gibt es selbstverständlich CBD-Kosmetikprodukte, die den Kriterien der Naturkosmetik entsprechen. 

Kosmetikartikel mit CBD im Trend: Das ist der Unterschied zur Naturkosmetik

Die Kriterien für die Zertifizierung von Naturkosmetik

Wie bereits erwähnt wurden unterschiedliche Siegel und Qualitätsauszeichnungen entwickelt, damit Verbraucher im Dschungel der irreführenden Bezeichnungen nicht den Durchblick verlieren. 

Unternehmen, welche sich freiwillig einer Selbstkontrolle unterziehen und damit der Transparenz ihrer Arbeit und ihrer Produkte einen hohen Stellenwert zuschreiben, platzieren die entsprechenden Qualitätssiegel in der Regel leicht erkennbar auf den Produktverpackungen. So kann der Käufer schon auf den ersten Blick ohne Probleme erkennen, welche relevanten Eigenschaften das jeweilige Produkt aufweist. 

Die Produktmerkmale, die von solchen Siegeln in der Regel berücksichtigt werden, sind beispielsweise: 

  • Die Verwendung von mineralischen, tierischen oder pflanzlichen Rohstoffen
  • Die Verwendung von weiteren Substanzen, wie beispielsweise synthetischen Chemikalien
  • Die Verwendung von wertvollen Inhaltsstoffen in Bioqualität, die ökologisch angebaut wurden
  • Das genutzte Verfahren der Herstellung
  • Die Art der genutzten Konservierung
  • Die Nutzung von Tierversuchen 


>> Die Kardashians feierten kürzlich sogar eine CBD-Party! Mehr Details haben wir im Video für dich! >>

Des Weiteren ist es, abhängig von dem jeweiligen Siegel, nötig, dass eine definierte Mindestmenge von Produkten aus der gleichen Serie oder des gleichen Herstellers die Kriterien in derselben Art und Weise erfüllen muss. 

Im Bereich der Naturkosmetik zählt zu den bekanntesten Qualitätsauszeichnungen das BDIH Siegel und das NATRUE-Siegel, dass von einem Zusammenschluss von Naturkosmetikproduzenten ins Leben gerufen wurde. Weitere Auszeichnungen und Qualitätssiegel gibt es von Soil Association, ICEA, Demeter, Ecocert und Ecogea. 

Bei den sogenannten Selbst-Zertifizierungen sollten Verbraucher vorsichtig sein. Diese werden nämlich ausschließlich durch den Hersteller selbst durchgeführt. Die Kriterien, die für diese Zertifizierungen zu Grunde gelegt werden, können stark von denen der unabhängigen Prüfinstitutionen abweichen. Ein guter Rat für Verbraucher ist es daher, auf die seriösen, bekannten Auszeichnungen zu achten. 

CBD in der Kosmetikindustrie

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Es handelt sich dabei um einen pflanzlichen Stoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Anders als THC wirkt dieser nicht psychoaktiv. Im medizinischen Bereich wird CBD bereits seit einiger Zeit dank seiner positiven Wirkungsweisen vermehrt eingesetzt, beispielsweise um depressive Verstimmungen zu lindern, Entzündungen zu hemmen oder Schlafprobleme zu verbessern. 

Nun erfährt CBD auch in der Kosmetik eine zunehmende Beliebtheit, da es die Haut vitalisiert, strafft und so Falten reduziert. Darüber hinaus wird CBD genutzt, um gegen die sogenannten Inflamm-Aging-Prozesse der Haut vorzugehen. Frühzeitiger Hautalterung kann so effektiv entgegengewirkt werden.

Innerhalb der Kosmetik wird in der Regel Industriehanf verwendet, der biologisch angebaut wird. 

Kosmetikartikel mit CBD im Trend: Das ist der Unterschied zur Naturkosmetik

Die Wirkung von CBD auf die Haut

Im Hanfsamen-Öl ist eine hohe Konzentration von ungesättigten, essentiellen Fettsäuren zu finden, darunter auch die kostbare Gamma-Linolensäure. Diese weist eine besonders gute Bindungsfähigkeit mit Wasser auf, sodass die Haut durch sie mit viel wertvoller Feuchtigkeit versorgt und Falten reduziert werden. Daher kombiniert die Kosmetikindustrie das Öl der Pflanze gerne mit dem CBD. 

Das CBD wirkt auf die spezifischen CBD-Rezeptoren, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Dies stärkt das körpereigene Immunsystem der Haut. So werden zellerneuernde Effekte unterstützt und die Inflamm-Aging-Vorgänge reduziert. Darüber hinaus wirkt sich CBD regulierend auf die Aktivität der Talgdrüsen aus. Auch Nervenbahnen und Muskulatur werden zusätzlich gepflegt. 

Die natürliche Schutzbarriere der Haut profitiert ebenfalls durch eine Behandlung mit CBD-Kosmetik. Sie wird gegenüber Umwelttoxinen und Bakterien widerstandsfähiger. Die Gesundheit der Haut zieht auch aus der antioxidativen Wirkung große Vorteile.

Bei speziellen Erkrankungen der Haut, beispielsweise Akne, Schuppenflechte oder Neurodermitis, wirken die CBD-Produkte besonders erfolgreich. Studien haben bereits wissenschaftlich belegt, dass durch die kombinierten entzündungshemmenden, antiproliferativen und lipostatischen Wirkungsweisen Akne effektiv gelindert werden kann. Das gleiche konnte in anderen Studien auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte festgestellt werden. 

Die Anwendungsbereiche von CBD

Die kostbaren Eigenschaften von CBD wirken auf die Haut zellverjüngend und straffend. Deswegen wird CBD immer häufiger zur Unterstützung des Anti-Aging-Effekts angewendet. Doch auch Haut, die krankheitsbedingt verändert, unrein, sensibel oder sehr trocken ist, profitiert von den tollen Auswirkungen der unterschiedlichen Lotionen, Ölen, Cremes, Gelen, Seren und Salben, die mit CBD versetzt sind. 

Die Verträglichkeit der CBD-Kosmetikprodukte ist sehr gut. Außerdem weisen sie einen optimalen pH-Wert auf, sodass alle unterschiedlichen Hauttypen von den großen Vorteilen auf die Hautgesundheit profitieren können.

Innerhalb der OM, der orthomolekularen Medizin, ist CBD wegen der symptomlindernden und gesundheitsfördernden Eigenschaften ebenfalls per oraler Einnahme ein wichtiger Bestandteil. Die OM ist eine Form der Therapie von Krankheiten, in deren Rahmen dem Körper abhängig von den jeweiligen Beschwerden körpereigene Mikronährstoffe, wie Aminosäuren, Fettsäuren, Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe, zugeführt werden.

Diejenigen, die ihre Gesundheit mit weiteren CBD-Produkten nachhaltig unterstützen möchten, finden im Shop von Justbob ein großes Angebot an tollen CBD-haltigen Artikeln.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema