Hollywood-Stars machen den neusten Trend für die Haare vor: Der No-Poo-Trend ist der Verzicht auf Haarshampoo und Spülung - kurz „No Poo“ für „No Shampoo“. Klingt erstmal eklig, soll aber sehr gesund für die Haare sein, jedoch ist es ein Graus für die Kosmetikbranche. Stars wie Adele, Miranda Kerr und die Olsen Twins sollen ihre Mähne angeblich nur mit klarem Wasser waschen und nur einmal im Monat zu Shampoo greifen. Karl Lagerfeld soll sogar jahrelang aufs Haarewaschen mit Wasser verzichtet haben und griff dafür lieber zum Trockenshampoo und Puder. Doch der Verzicht auf Shampoo soll nicht nur die Talgproduktion der Kopfhaut normalisieren. Die Haare sollen nach dem Prozedere sogar gesünder sein und viel mehr glänzen als gewöhnlich! Einige, die Kopfhaut- oder Haarprobleme haben, testeten den No-Poo-Trend und haben sich ein paar Wochen lang nicht die Haare gewaschen. Die meisten berichteten anschließend, dass ihre Haare sowohl weicher, kräftiger als auch voller sein sollen. Ob der Verzicht auf Shampoo wirklich gesund für die Haare ist? Da scheiden sich die Geister: Beispielsweise berichtete die amerikanische Videobloggerin Joyce negativ über ihre Erfahrungen. Ihr Haar sehe seitdem nicht mehr so schön aus wie zuvor, auch Dermatologen sehen einige Risiken. Demnach ist No-Poo nicht für jedermanns Haar geeignet. Falls ihr euch nach gesundem, glänzendem Haar sehnt, dann versucht einfach mal, weniger bis gar keine Stylingprodukte wie Haarspray & Co. zu benutzen.

 24.09.2020, 07:00 Uhr

„No Poo“ kurz für „kein Shampoo“ bezeichnet die Haarpflege ohne Shampoo. Das klingt zwar etwas sonderbar, doch der Shampoo-Verzicht hat einen tieferen Sinn. Auch einige Hollywoodgrößen wie Miranda Kerr, Adele & Co. folgen diesem neuen Trend. Doch bekommt man so wirklich schöneres Haar? Erfahrt alle Einzelheiten im Video.

Das könnte dich auch interessieren: