Leider verliert Netflix zum Ende des Jahres 2021 einige Lizenzen. Das bedeutet, dass einige Serien und Filme schon bald nicht mehr bei dem Streamingdienst zur Verfügung stehen werden. Doch welche Produktionen sind eigentlich betroffen? Ganz besonders hart dürfte das Aus für „How I Met Your Mother“ sein. Die Serie rund um Josh Radnor, der als Ted nach der großen Liebe sucht, gehört sicherlich auf viele Favoriten-Listen. Ähnliches gilt für „24“, die Serie mit Kiefer Sutherland, in der er als Jack Bauer in Echtzeit gegen Terroristen kämpft. Auch „Prison Break“ ist seit seiner Erscheinung absoluter Fan-Liebling und so dürfte das Fehlen der Serie bei Netflix sicher schmerzhaft sein. Dasselbe kann man wohl auch von „Sons of Anarchy“ behaupten. Immerhin gibt es sieben Staffeln der Produktion mit Charlie Hunnam in zentraler Rolle. Zu guter Letzt wäre da auch noch „Der Prinz von Bel-Air“, eine Serie, die man zweifelsohne zu den Klassikern unter den Sitcoms zählen kann. Auch sie verschwindet künftig von Netflix. Das Positive ist, dass diese Produktionen zwar nicht mehr bei Netflix abrufbar sein werden, dafür aber weiterhin verfügbar bleiben, unter anderem bei Disney+.

 22.12.2021, 14:03 Uhr

Netflix verliert zum Ende des Jahres 2021 einige Lizenzen und muss sich deshalb von diversen Serien verabschieden. Dazu zählt beispielsweise auch „How I Met Your Mother“. Weitere Details gibt es im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema