Für viele gelten aktuell perfekt geformte Augenbrauen als Schönheitsideal, doch sie wirklich perfekt zu bekommen, ist eine Kunst für sich. Doch was kann man machen, wenn mal was schief geht? Den passenden Problemlöser für die schlimmsten Augenbrauen-Fails gibt’s hier. Als oberstes Gebot gilt: Finger weg von der Pinzette! So vermeidet man falsches Zupfen und die daraus resultierenden viel zu dünnen Augenbrauen. Falls man mit Farbe nachgeholfen hat und das Ergebnis schrecklich findet, sollte man 24 Stunden abwarten und die Brauen danach mit einem Cleanser gründlich waschen. Durch das Waschen verlieren die Brauen immerhin etwas Farbe. Falls die Augenbrauen von Natur aus kurz sind oder sogar kahle Stellen vorhanden sind, ist der ultimative Tipp, mit zwei Konsistenzen zu arbeiten. Und zwar erst mit einem Puder oder einem Gel und anschließend mit einem schmalen Augenbrauenstift, um die Lücken mit Struktur zu füllen. Falls jedoch das Gegenteil der Fall ist und man sehr buschige Augenbrauen - oder sogar eine Monoaugenbraue - hat, sollte man möglichst mit Wax arbeiten. Dieser ist hier die beste Wahl und hält dabei am längsten. Wer überhaupt keine Lust auf das tägliche Augenbrauen-Styling hat, kann auch ein Permanent-Make-up eine gute und stressfreie Lösung sein.

 02.07.2021, 08:48 Uhr

Buschige Augenbrauen sind voll im Trend. Doch was kann man tun, wenn beispielsweise die Augenbrauen verzupft sind oder vielleicht sogar etwas mit der Färbung schief gelaufen ist? Wie ihr euren Augenbrauen-Fail retten könnt oder es erst gar nicht dazu kommt, zeigen wir hier.

Das könnte dich auch interessieren: