Die Deutschen achten beim Einkaufen laut einer neuen Studie immer mehr auch auf ethische Kriterien. Laut der „Trendstudie 2020 zum ethischen Konsum“ der Otto Group schauen inzwischen ganze 70 Prozent der Deutschen beim Einkauf darauf, ob Produkte ökologisch, regional oder fair produziert wurden. Dies sei ein Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zur vorangegangenen Studie aus dem Jahr 2013. 68 Prozent der Deutschen würden demnach sogar Anbieter boykottieren, die ein unfaires Verhalten gegenüber ihren Angestellten an den Tag legen, während 63 Prozent dazu bereit seien, die Mehrkosten für klimaneutrale Produkte zu tragen. Für ein Fünftel der Befragten hat demnach auch die Corona-Krise einen Einfluss darauf gehabt, dass man nun bewusster einkauft. Für 72 Prozent der Deutschen ist eine nachhaltige Lebensweise zudem der Schlüssel für die eigene Gesundheit. Daraus schlussfolgert die Otto Group zudem, dass „der ethische Konsum im Mainstream angekommen ist“. Unternehmen müssten daher künftig mehr Verantwortung übernehmen und ein aufgesetztes umweltfreundliches Image reicht demnach

 18.01.2021, 16:12 Uhr

Wie eine neue Trendstudie nun offenbarte, achten Deutsche beim Einkauf immer mehr auf ethische Kriterien wie beispielsweise die Produktherkunft. Ganze 70 Prozent der Deutschen legen beim Einkauf demnach Wert darauf, dass die Produkte ökologisch, regional oder fair produziert wurden. Erfahrt hier mehr!

Das könnte dich auch interessieren: