FFP2-Masken in Bayern Pflicht: Bald auch im Rest von Deutschland?

Bayern FFP2 Masken In Bayern tritt ab Montag, den 18. Januar 2021, die Pflicht von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr sowie im Einzelhandel in Kraft. Damit soll der Schutz vor dem Coronavirus verbessert werden. Der Handelsverband Bayern begrüßte diese Maßnahme bereits, während der Handel sich einen längeren Vorlauf von der Verkündung bis zum Inkrafttreten gewünscht hätte. Für Montag erwarte man so einige Diskussionen mit Kunden, die versuchen, ohne FFP2-Maske ein Geschäft zu betreten. Ministerpräsident Markus Söder versicherte bereits: „Die Verfügbarkeit im Handel ist ausreichend gewährleistet, also es gibt keine Mangelware FFP2.“ Außerdem steht noch Söders Vorschlag zu einer begrenzten Impfpflicht für Bedienstete in Alten- und Pflegeheimen im Raum. Dafür erntete er viel Kritik, unter anderem der Berufsverband für Pflegeberufe lehnte diese Überlegung ab. Derzeit gehen die Corona-Fallzahlen in Bayern leicht zurück. Die Sieben-Tage-Inzidenz beläuft sich hier auf 158,8. Ob eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel auch in anderen Bundesländern beschlossen wird? Das bleibt zunächst noch abzuwarten.

Imke Schmoll
 13.01.2021, 10:50 Uhr

Schon ab kommenden Montag tritt in Bayern die Pflicht in Kraft, FFP2-Masken im Einzelhandel und im öffentlichen Personennahverkehr zu tragen. Der Handel erwartet bereits Diskussionen mit Kunden. Ministerpräsident Söder versicherte aber, dass es ausreichend Masken gibt. Kommt diese FFP2-Maskenpflicht bald auch im Rest von Deutschland? Die Details gibt’s oben im Video.

Das könnte dich auch interessieren: