Die Altersvorsorge bereitet vielen Menschen Sorgen. Geld zu sparen, ist dabei ein wichtiger Schritt und wie „Business Insider“ unter Berufung auf einen Finanzblog berichtet, lässt sich vor allem in drei großen Bereichen sparen. Demnach geben die US-Amerikaner im Schnitt alleine 70 Prozent ihres Geldes für ihr Haus, die Fortbewegung und Essen aus. Und auch in Deutschland ist das wohl nicht anders: Vor allem in Großstädten wie München oder Stuttgart zahlt man beispielsweise sehr viel für ein Haus oder eine Wohnung. An Sparen ist dabei kaum zu denken. Laut der Finanzexperten sollte man jedoch maximal 30 Prozent des Brutto-Einkommens für die Wohnung ausgeben, im Optimalfall sogar weniger als 25 Prozent. Dadurch lässt sich ordentlich Geld sparen. Neben dem Wohnen sind Transportmittel ein weiterer richtiger Geld-Verschlinger. Wer aufs Fahrzeug verzichten kann und mehr mit Bus, Bahn und dem Fahrrad unterwegs ist, spart sich die Auto- und Benzinkosten. Beim Autokauf selbst sollte man dabei auf langfristige Kredite verzichten und das Fahrzeug möglichst sofort oder in weniger als vier Jahren bezahlen. Der letzte Aspekt, um Geld zu sparen, ist das Essen. Auswärts-Essen machen zumindest in den USA 43 Prozent der Gesamtausgaben für Ernährung einer durchschnittlichen Familie aus. Restaurantbesuche sollten also auf ein Minimum reduziert werden, genauso wie Fertiggerichte. Man soll hingegen lieber Lebensmittel kaufen, die in mehreren Gerichten verkocht werden können. Wer seine Ausgaben in diesen drei Bereichen zurückschraubt, kann laut der Experten „25 Prozent und mehr“ sparen und damit einen wichtigen Schritt in Richtung Altersvorsorge machen.

 21.04.2021, 15:52 Uhr

Die private Altersvorsorge wird immer wichtiger, weshalb viele Leute versuchen, bereits früh Geld zu sparen. Dabei gibt es laut einem amerikanischen Finanzblog vor allem drei Bereiche im Alltag, in denen man durch einfache Tricks mehr als 25 Prozent sparen kann. Alle Details dazu gibt’s hier.

Das könnte dich auch interessieren: