Kursschwankungen an der Börse derzeit unberechenbar
 04.03.2021, 14:37 Uhr

Aktuell befindet sich die Welt teils im Lockdown oder hat zumindest mit argen Beschränkungen zu tun. Grund genug, dem Aktienmarkt eine gewisse Aufmerksamkeit zu widmen, da es hier echt spannende Entwicklungen gibt. Man kommt derzeit selbst als Laie nicht drumherum, sich ein Bild vom Aktiengeschehen zu machen. Enorme Kursschwankungen und vor allem unberechenbare Kursanstiege sorgen gerade für die gewisse Faszination. Die Details gibt's hier.

Beispiel gefällig? „Gamestop“

Das beste Beispiel sind „Gamestop“ und auch einige Kandidaten der Kryptowährungen. Der Kursverlauf von „Gamestop“ hatte es wahrlich in sich. Verharrte man jahrelang bei 10-15 Euro, so begann der Hype Ende Januar die Aktie kurzzeitig auf 267 Euro zu pushen. Ein phänomenaler und lukrativer Anstieg, sofern man Geld in die Aktie investiert hatte. Nun galt es aber schnell zu reagieren, da die Aktie rasant wieder gen Boden schnellte. Anfang Februar war der Höhenflug nämlich wieder vorbei und „Gamestop“ bewegte sich in der Region von 35 Euro. Ein wahres Achterbahnerlebnis, welches am 25. Februar wieder neu auflebte. Der plötzliche Kursanstieg über Nacht von 35 Euro auf 126 Euro war selbst für Experten unerklärlich.

Potentiell lukrative Aktien zum Kauf

Zu den interessantesten Spekulationsobjekten zählt derzeit der Bitcoin. Jeden Tag dutzend Mal in den Medien, zeigt der Bitcoin, was für Potential in digitalen Währungen steckt. Doch hier scheiden sich die Geister. So sind mittlerweile viele skeptisch ob des hohen Kurses der Kryptowährungen. Jüngst meldete sich sogar Bill Gates zu Wort, der die Kryptowährungen kritisch sieht und nicht glaubt, dass diese auf diesem Niveau verbleiben. Derzeit liegt der Kurs knapp unter 50.000 US-Dollar. Ein enorm hohes Niveau, wenn man bedenkt, dass dieser zu Beginn des Jahres bei knapp 30.000 US-Dollar lag.

Eine eher konstante Entwicklung spiegelt derzeit AirBnB wieder. Die AirBnB Aktie befindet sich aktuell bei knapp über 150 Euro. Zu Beginn des Jahres lag der Kurs noch bei 120 Euro. Interessant, wenn man bedenkt, dass die Tourismus-Branche derzeit praktisch brachliegt. Immerhin ein Zeichen der Stabilität des Unternehmens. Somit könnte man die AirBnB Aktie, im Vergleich zu anderen in diesem Segment, zu den Beständigeren zählen. Spannend war auch der IPO von AirBnB, sprich der Börseneinstieg. So konnte man sich allein am ersten Handelstag mehr als verdoppeln. Ein voller Erfolg, wenn man zudem die damalige Situation bedenkt. Fortan ging es zwar nicht rasant, aber konstant bergauf. Man fand den Peak am 12. Februar mit knapp unter 180 Euro. Ab dem Zeitpunkt konnte man zwar das Level nicht halten, stürzte jedoch nicht ins Bodenlose. Man kann zum aktuellen Zeitpunkt prognostizieren, dass die AirBnB Aktie sich bei 150-160 Euro einpendeln wird.

Das könnte dich auch interessieren: