Lockdown bis Ostern? DAS sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel

Merkel Lockdown Aktuell ist in Deutschland der Lockdown bis zum 31. Januar beschlossene Sache, um die Zahl der Neuinfektionen durch das Coronavirus zu senken. Doch nun droht eine erhebliche Verlängerung der Maßnahmen, die sogar bis Ostern gehen könnte. Bundeskanzlerin Angela Merkel soll wegen der britischen Mutation des Coronavirus aktuell sehr besorgt sein, da diese deutlich ansteckender ist. Und so erklärte sie, wie „BILD“ berichtet, in einer internen Sitzung jetzt: „Wenn wir es nicht schaffen, dieses britische Virus abzuhalten, dann haben wir bis Ostern eine zehnfache Inzidenz.“ Auf diese Aussage folgte zudem ihre Forderung: „Wir brauchen noch 8 bis 10 Wochen harte Maßnahmen.“ Deutschland würde demnach ein Jahresanfang 2021 drohen, der überwiegend in den eigenen vier Wänden stattfindet. Das Ziel sei nach wie vor, die Inzidenz auf einen Wert zu bringen, der unter 50 liegt. Bedeutet konkret: Pro 100.000 Einwohnern dürfen sich innerhalb einer Woche nicht mehr als 50 Menschen neu mit dem Coronavirus anstecken. Am 12. Januar wurden vom Robert Koch-Institut 12.802 Neuinfektionen in Deutschland gemeldet, hinzu kommen 891 Todesfälle.

Mag Pytlik
 12.01.2021, 15:40 Uhr

Die Coronavirus-Mutation aus Großbritannien bereitet Bundeskanzlerin Angela Merkel offenbar große Sorgen. Deshalb sprach sie nun von einem verlängerten Lockdown, der bis Ostern dauern könnte. Was die Kanzlerin in einer internen Sitzung, laut „BILD“-Informationen, genau sagte, zeigen wir euch oben im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen