Make-up & Mund-Nasen-Schutz: So vermeidet man Flecken!

Dieses Problem haben sicher viele Frauen: Sobald man die Maske aufsetzt, ist entweder das frisch aufgetragene Make-up verschmiert oder es entstehen Flecken auf dem Mund-Nasen-Schutz. Doch wie lassen sich Make-up und Maske miteinander kombinieren? Tipp Nummer 1: Eine matte Foundation nutzen, denn sie hält den ganzen Tag und kann mit Highlightern für einen strahlenden Teint aufgewertet werden. Auch ein Setting-Spray, das aufgetragen wird, wenn der Look fertig ist, ist überall im Handel erhältlich. Einfach auf das fertige Make-up auftragen und Make-up-Flecken in der Maske gehören der Geschichte an. Sogenannte „Masken-Abstandhalter“ sind unser Tipp Nummer 3. Zwar sind sie dafür gedacht, dass man unter der Maske besser Luft bekommt, aber durch den sogenannten Abstandhalter berührt der Mund-Nasen-Schutz die aufgetragene Schminke nicht mehr und erfüllt damit definitiv auch hier seinen Zweck. Auch bei Tipp Nummer 4 handelt es sich um ein mattes Produkt, welches für das Tragen unter der Maske einfach perfekt ist: Wer nicht darauf verzichten kann, seine Lippen zu betonen, sollte auf den Lipgloss verzichten und stattdessen zu einem matten Liquid-Lipstick greifen. Dieser erfüllt dazu sogar noch einen weiteren Zweck: Er ist absolut kussecht!

Sarah Claßen
 14.01.2021, 10:28 Uhr

Das Make-up und der Mund-Nasen-Schutz lassen sich nur schwer miteinander kombinieren. Aber gar kein Make-up zu tragen, ist für viele Frauen sicherlich keine Lösung! Mit diesen Tipps ist das Tragen von Make-up und Maske gleichzeitig möglich. Flecken adé!

Das könnte dich auch interessieren: