Bei der Benutzung einer öffentlichen Toilette möchte man böse Überraschungen möglichst vermeiden. Fast jeder erlebte in einem solchen WC schon mal eine Hygiene-Katastrophe und auch abseits davon weiß man nie, welche Bakterien sich auf und rund um die Toiletten befinden. Doch kann man irgendwie auf Nummer sicher gehen? Wie eine wissenschaftliche Untersuchung ergab, kann die Wahl der Kabine durchaus einen entscheidenden Unterschied machen. So werden bestimmte Toilettenkabinen durchschnittlich seltener benutzt als andere. Bei einem öffentlichen WC wurde so der Verbrauch des Toilettenpapiers in drei Kabinen verglichen und dabei kam es zu einem eindeutigen Ergebnis: Rund 60 Prozent des Gesamtverbrauchs an Klopapier fiel auf die mittlere Kabine, womit die verbleibenden 40 Prozent auf die beiden äußeren Kabinen zurückzuführen waren. Die mittlere Kabine wurde also etwa dreimal häufiger genutzt als die beiden äußeren. Zwischen Männern und Frauen gab es dabei auch keine Unterschiede. Das klare Fazit lautet also: Die Außenkabinen sind aller Wahrscheinlichkeit nach am saubersten!

 18.02.2021, 14:52 Uhr

Hygiene wird auf öffentlichen WCs nicht immer groß geschrieben. Umso wichtiger ist es, dass man eine saubere Toilettenkabine findet, die im Idealfall am wenigsten genutzt wurde. Und laut einer Studie gibt es dabei bestimmte Kabinen, die am saubersten sind. Welche es ist? Die Antwort gibt’s im Video oben.

Das könnte dich auch interessieren: