Disneyland verboten Unter den Freizeitparks zählt das Disneyland zu den besten Plätzen, um in eine echte Märchenwelt einzutauchen. Einmal Kind sein und den ganzen Tag Spaß haben, ist für jeden Besucher hier das Ziel. Doch wer denkt, man dürfe dort alles machen und es gäbe keine Verbote, der irrt. In allen Disneyparks auf der Welt wird das Thema Sicherheit dabei ganz groß geschrieben. Und so ist beispielsweise das Barfußlaufen verboten. Dass sich ein Besucher bei Disney verletzt, wird gar nicht gerne gesehen. Sollten eure Schuhe während des Parkaufenthalts kaputt gehen, könnte es sogar sein, dass ihr ein paar neue Schuhe gesponsert bekommt. In den Disneyparks ist der Gast nämlich stets König! Auch Kleidung, die auf dem Boden schleift, ist gefährlich und darf daher nicht mitgebracht werden. Für viele Fans von Selfie-Sticks kommt hier auch eine weitere Spaßbremse: Sie sind untersagt und natürlich ist auch hier die Sicherheitsgefährdung der Grund. Denn wer in Fahrgeschäften den Fotostab auspackt, kann sich ebenfalls verletzen. Bei Disney kann man viele Spielzeuge vor Ort kaufen, aber nicht alles darf man bei seinem Besuch im Disneyland mitbringen. Dazu zählen Wasser- oder Spielzeugpistolen, denn die könnten vor allem andere Gäste stören. Auch Hupen oder andere laute Gegenstände sind tabu! Wer als Erwachsener als Disney-Prinzessin oder andere Disney-Figur verkleidet in den Park gehen will, muss ebenfalls Einiges beachten: Die Regeln besagen, dass man sich zwar verkleiden darf, aber unter keinen Umständen Fotos mit anderen Gästen oder sogar Autogramme geben darf. Selbst wenn das Kostüm noch so gut gelungen ist!

 23.05.2021, 09:00 Uhr

Kaum zu glauben, aber auch in Disney Parks herrschen strenge Regeln - sogar für die Gäste. Dabei wirken einige Verbote sogar ziemlich verrückt oder gar skurril. Welche Dinge im Disneyland strengstens verboten sind, erfahrt ihr in unserem Video. Klickt euch rein! 

Das könnte dich auch interessieren: