Angela Merkel Wie geht es weiter mit dem Lockdown? Diese Frage stellen sich aktuell nicht wenige, besonders aber die, die stark von den Einschränkungen betroffen sind. Eine Antwort könnte es zeitnah geben - früher als bisher gedacht. Denn eigentlich war die neue Bund-Länder-Runde mit Bundeskanzlerin Angela Merkel erst für den 25. Januar angedacht. In einer Onlinesitzung des CDU-Präsidiums deutete Merkel nun allerdings an, dass sie Beratungen schon in der Woche vor dem 25. Januar abhalten möchte. Das berichtete zuletzt die „Deutsche Presse-Agentur“. Noch ist allerdings unklar, ob es dazu kommen wird. Eine frühere Bund-Länder-Runde sei nur sinnvoll, wenn eine Einigung für weitere Maßnahmen abzusehen sei. Die plötzliche Eile ist aufgekommen, da Mutationen des Coronavirus aus Südafrika und Großbritannien die Runde machen, die als deutlich ansteckender gelten. Deshalb ist statt mit Lockerungen eher mit einer Verschärfung der bisherigen Maßnahmen zu rechnen. In den Medien ist bereits von einem „geplanten Mega-Lockdown“ die Rede inklusive der Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. Auch eine Homeoffice-Pflicht steht zur Debatte.

 15.01.2021, 10:29 Uhr

Am 25. Januar 2021 war die nächste Bund-Länder-Runde zur Debatte über neue Maßnahmen angesetzt, doch Angela Merkel drängt offenbar auf einen früheren Termin. Schuld sind die kursierenden Virus-Mutationen, die zu einer Art „Mega-Lockdown“ führen könnte. Alle Details im Video oben.

Das könnte dich auch interessieren: