Trendfrisur Bob für mittellanges Haar: Diese Varianten solltest du kennen

Trendfrisur Bob für mittellanges Haar:
Vera Dünnwald
 19.07.2020, 10:00 Uhr

Besonders bei Frauen, die es gerne etwas kürzer mögen, kommt der Bob super an. Doch die Trendfrisur ist alles andere als langweilig und gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Mehr Infos dazu gibt's bei uns. 

Die Bob-Frisur lässt uns jünger und modischer wirken

Vermutlich gehört der Bob zu den wenigen Frisuren, die so gut wie nie aus der Mode kommen werden. Er ist universell tragbar, egal ob man 15 Jahre oder 60 Jahre alt ist, und Frau sieht mit diesem Look einfach immer toll aus! Außerdem gibt es unzählige Varianten, wie zum Beispiel den Messy-Bob, der extra so aussieht, wie als ob man gerade aus dem Bett gepurzelt ist. Bei den verschiedenen Bob-Alternativen ist wirklich für jeden etwas dabei. 

Trendfrisur Bob für mittellanges Haar:

Der klassische Bob ist vermutlich bei vielen Frauen am beliebtesten

So richtig etabliert hat er sich in den 1920er Jahren, als sich Frauen mitunter zum ersten Mal dazu entschieden haben, sich von ihren langen Haaren zu verabschieden und sie kurz zu tragen. Damit war der Bob Anfang des 21. Jahrhundert DIE Trendfrisur schlechthin. Der klassische Bob ist dabei in der Regel etwa kinnlang und am Hinterkopf etwas kürzer als vorne. In den 1960ern erlebte er ein Comeback und ist bis heute bei vielen Damen total beliebt. 

Wenn man sich noch nicht ganz traut, die Haare abzuschneiden, kommt der Long Bob zum Einsatz

Wer sich beim Friseur schon mal für eine krassere Veränderung entschieden hat, weiß, wie schwer es am Anfang sein kann, seine lange Mähne  abschneiden zu lassen. Wenn man sich noch nicht 100%ig auf eine Kurzhaar-Frisur festlegen will und sich erstmal vorsichtig an kürzere Haare rantasten möchte, könnte der mittellange Bob interessant sein. Dabei werden die Haare zunächst auf Schulterhöhe gekürzt, sodass man sich am Ende immer noch im Spiegel wiedererkennt. Diese Bob-Variante ist mega pflegeleicht und steht so gut wie jedem. Außerdem gibt es immer noch unzählige Möglichkeiten für ein cooles Styling. Auch mit Stufen oder mit Pony sieht dieser Look klasse aus! Der Long Bob eignet sich vor allem für diejenigen, die ein eher rundliches Gesicht haben. Das Gesicht wird hier gestreckt und optisch etwas schlanker gezaubert.

Wenn man aufs Ganze gehen will: Der Bob auf Kinnlänge

Wenn man mutig ist und direkt aufs Ganze gehen will, kann man sich auch direkt einen Bob schneiden lassen, der auf Kinnlänge endet. Keine Angst, damit siehst du nicht aus wie auf deinen Kinderfotos, sondern eher frech und verspielt. Bei diesem Look sollte man allerdings auf Stufen verzichten und es bei einem geraden Schnitt belassen. So wirkt der kinnlange Bob eleganter und klassischer. Besonders im Sleek-Look sieht diese Bob-Variante toll aus. Frauen mit kantigeren Gesichtszügen könnten sich über einen Short-Bob freuen, da das Gesicht optisch weicher wirkt. Na, traut ihr euch?!

Trendfrisur Bob für mittellanges Haar:

➨ Sorgt Reiswasser wirklich dafür, dass unsere Haare schneller wachsen? Infos gibt's im Video!

Das könnte dich auch interessieren: