Lifestyle

Achtung! Diese fünf Dinge können deiner Katze schwer schaden

Katzen sind eigenwillige Haustiere. Die Stubentiger können verspielt, verschmust oder auch fuchsteufelswild sein. Es gibt für Katzenliebhaber aber einige Dinge zu beachten, die man niemals mit der geliebten Samtpfote machen sollte. Hier erfahrt ihr fünf No-Gos!Lasst eure Katze nie mit Garn oder Schnüren spielen. Euer Liebling könnte Fäden verschlucken, die dann den Darm verknoten. Dabei können sogar Teile vom Darm absterben und die Fäden müssen operativ entfernt werden. Ein vermeintlich harmloses Spielzeug word sp schnell zur Lebensbedrohung. Auch die Hand des Besitzers sollte kein Spielzeug sein! Katzen sind darauf gepolt, zu jagen. Wenn man also seine Hand nutzt, um die Katze anzulocken, kann diese schnell zum Raubtier werden und das kann unangenehm für alle Beteiligten werden. Benutzt also lieber Katzenspielzeug! Zudem solltet ihr eurem Vierbeiner niemals ausschließlich Trockenfutter geben. Der Grund: Katzen sind dafür geschaffen, in trockenen Umgebungen zu leben und können ihr benötigtes Wasser komplett aus der Nahrung ziehen. Sie trinken meist zu wenig und bei einer Ernährung, die nur aus Trockenfutter besteht, können die Folgen einer konstanten Dehydrierung Karies, Blasensteine und eine Harnwegsinfektion sein. Ein weiteres No-Go für Katzenbesitzer: Gebt eurer Katze keine Milch! Zwar mögen die flauschigen Vierbeiner sie, doch Katzen sind laktoseintolerant und können Kuhmilch beispielsweise nicht gut vertragen. Für die Flüssigkeitszufuhr solltet ihr ausschließlich Wasser bereitstellen. Und zu guter Letzt: Lasst euren Stubentiger nicht länger als 24 Stunden allein. Obwohl sie generell als eigenständig gelten, sind Katzen keine Einzelgänger, denen man Futter und Wasser für mehrere Tage hinstellen kann. Wer keine Zeit für sein Tier hat, sollte sich nach einem Tiersitter umsehen oder lieb bei den Nachbarn nachfragen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 11:00 Uhr

Obwohl Katzen gerne Milch trinken, ist sie schlecht für die Stubentiger. Zudem sollten sie auch keinesfalls mit Garn oder Fäden spielen dürfen. Wir zeigen die hier fünf Dinge, die deinem Haustier schwer schaden können. Klickt euch rein für weitere Infos.

Das könnte dich auch interessieren: