Lifestyle

Füttern vom Tisch? Diese Lebensmittel können für den Hund gefährlich werden

Der berühmte Hundeblick! Manchmal setzen unsere Vierbeiner ihn ganz gezielt ein, um am Tisch etwas abzubekommen. Das Füttern solcher kleinen Extra-Happen kann allerdings ungesund oder schlimmstenfalls sogar gefährlich sein! Hier ein kleiner Überblick, was der Hund fressen darf und was nicht. Egal, wie sehr euer Liebling bettelt: Von diesen für ihn giftigen Lebensmitteln sollte euer pelziger Schatz nichts bekommen! Manche Gemüsesorten, darunter Avocado, Aubergine, Tomaten, rohe Paprika und ungekochte Kartoffeln, sind regelrecht giftig für den Hund, ebenso wie Zwiebeln, Knoblauch, Pilze und rohe Hülsenfrüchte. Das gleiche gilt auch für Rosinen und Weintrauben sowie Macadamia-Nüsse, Bittermandeln, frische Walnuss und Schokolade. Die braune Köstlichkeit enthält einen für Hunde gefährlichen Stoff namens Theobromin. Eine weitere Gefahr, die die Fellnase schon in kleinen Mengen töten kann, ist Birkenzucker, auch Xylit oder Xylitol, der zum Beispiel in zuckerfreien Bonbons steckt. Rohes Schweinefleisch sollte man dem Hund ebenfalls nicht geben- Der Grund ist ein gefährliches Virus, das über das Fleisch übertragen werden kann. Auch in anderem rohen Fleisch können Bakterien oder Parasiten sein, Knochen können splittern und den Hund so verletzen. Ungesund sind gewürzte oder zu fettreiche Sachen wie Speck. Milchprodukte wie Quark können außerdem Durchfall verursachen. Aber es gibt ein paar Leckereien, die ihr durchaus mit eurem tierischen Begleiter teilen könnt. Gekochte Kartoffeln, Reis und Nudeln sind ok, wenn es bei kleinen Portionen bleibt. Knackig und frisch schmecken dem Hund auch Karotten, Salatgurke und ein Stückchen Apfel oder ein paar Beeren. Vom gekochten Fleisch, an dem kein Fett und keine Sauce ist, darf er auch etwas abbekommen, ebenso wie ein Häppchen vom Frühstücksei oder ein Stückchen Käse. Da darf man dem Hundeblick auch ab und zu mal nachgeben - wenn es nicht überhand nimmt mit dem Füttern am Tisch und es bei kleinen Snack-Freuden bleibt!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.05.2020, 11:00 Uhr

Füttern am Tisch muss nicht grundsätzlich tabu sein. Wer seinem Hund einen kleinen Leckerbissen vom Tisch abgeben möchte, kann das tun, es gibt aber einiges zu beachten. Denn nur eine kleine Auswahl unserer Lebensmittel bekommt dem Vierbeiner, während andere ihm sogar extrem gefährlich werden können! Die Details verraten wir euch in unserem Video.

Das könnte dich auch interessieren: