Lifestyle

IKEA testet neues Modell: Können wir bald Möbel mieten statt kaufen?

Möbel mieten statt kaufen? Das könnte es auch bald in Deutschland geben. Der Möbelriese IKEA will ab 2020 in 30 Ländern Europas nämlich genau das testen. Ähnlich wie bei einem Leasing für ein Auto bleiben die Möbelstücke dabei im Besitz des Unternehmens und landen nach der Mietdauer nicht etwa auf dem Müll, sondern werden zurückgegeben. IKEA kann dann individuell entscheiden, was mit den geleasten Möbeln passiert. Ein toller Gedanke vor allem in Sachen Nachhaltigkeit, oder? Denn eins ist klar: Unsere Lebensumstände ändern sich immer wieder - zum Beispiel mit einem immer größer werdenden Kind. Oder auch dem ersten festen Partner mit dem das Einzelbett aus dem Elternhaus einem Doppelbett weichen muss. Doch leider ist noch nicht klar, ob Deutschland am Ende wirklich beim Testlauf des neuen IKEA-Leihmodels dabei ist. Eine Managerin von IKEA Deutschland erklärte jetzt, dass man die Idee zwar super finden würde, aber lieber erstmal die Erfahrungen analysieren will, die andere Länder damit machen. In Sachen „ökologisch sein“ schickt der deutsche Ableger des schwedischen Möbelherstellers also offenbar lieber erstmal die anderen vor.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 16.04.2019, 11:07 Uhr

Wenn der Test ein Erfolg wird, können wir auch in Deutschland bald Möbel von IKEA mieten anstatt sie zu kaufen. Am Ende entscheidet dann der schwedische Möbelriese, ob die Produkte in den Müll kommen oder weiterverwertet werden können. Wie die Chancen dafür stehen, dass das neue Leihmodell von IKEA auch nach Deutschland kommt, erfahrt ihr hier!

Das könnte dich auch interessieren: