Lifestyle

Kaffeesatz als Retter? So könnt ihr ihn clever im Alltag nutzen

Es gibt einige gute Gründe, warum man Kaffeesatz besser nicht wegwerfen sollte. Denn egal, ob im Haushalt oder für die eigene Schönheit, der Kaffeesatz hat viele Verwendungsmöglichkeiten! Er hilft beispielsweise, schlechte Gerüche zu vertreiben. Wenn der Kühlschrank also nach altem Käse riecht, einfach ein Pöttchen Kaffeesatz reinstellen und schon riecht es wieder gut. Sogar der Geruch von alten Schuhen kann damit neutralisiert werden: Einfach in die Schuhe streuen, über Nacht einwirken lassen und wieder ausschütteln. Selbst die eigene Schönheit kann mit Kaffeesatz noch optimiert werden: Vermischt mit Kokosöl wirkt die Mixtur als Gesichtspeeling! Für kraftvolles Haar einfach den Satz mit Wasser übergießen, ziehen lassen, das Gemisch über das Haar geben und gut einmassieren. Selbst für eure Pflanzen wird Kaffeesatz zum Düngemittel. Trocknet zunächst den Kaffeesatz und vermischt ihn dann mit der Blumenerde. Man kann ihn sonst auch mit Wasser vermischen und die Zimmerpflanzen so gießen. Eine halbe Tasse pro Woche genügt bereits. Kaffeeliebhaber haben nun also direkt ein paar Gründe mehr, den schwarzen Wachmacher zu trinken.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 30.06.2020, 09:33 Uhr

Kaffeesatz wird meist einfach nur weggeschmissen, aber Achtung: Die Rückstände des belebenden Trunks haben ziemlich bemerkenswerte Fähigkeiten. Ihr könnt die gemahlenen Bohnen auf vielfache Weise im Alltag nutzen - für eure Haare oder beispielsweise auch eure Pflanzen. Erfahrt hier, wie’s funktioniert.

Das könnte dich auch interessieren: