Lifestyle

Kleine & minimalistische Tattoos: Total im Trend vor allem bei Frauen

Diese kleinen Tattoos sind bei Frauen total angesagt Tribal, Arschgeweih und Co. sind schon seit einiger Zeit total out. Im Jahr 2020 trägt man dagegen jetzt kleine, filigrane Tattoos, die in feinen Linien gestochen werden. Welche Motive dabei besonders beliebt sind, verraten wir jetzt. Die aktuellen Top-Trends aus der Tattoowelt beziehen sich häufig auf Erinnerungen. Reisemotive, die man zum Beispiel mit einer gewissen Zeit oder einem bestimmten Erlebnis verbindet, kommen dabei besonders gut an. Auch Schriftzüge stehen nach wie vor unangefochten auf Platz 1 der Lieblingstattoos. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, denn Schriftart, Schriftgröße und natürlich die Stelle, wo das kleine Tattoo platziert werden soll, können frei gewählt werden. Besonders gut zur Geltung kommen die Mini-Tattoos jedoch auf Knochen: Auf dem Schlüsselbein oder am Handgelenk wirken sie zum Beispiel nicht so aufdringlich, sind aber trotzdem nicht zu übersehen. Viele, vor allem weibliche Tattoo-Fans, entscheiden sich auch für Finger-Tattoos, die ein echter Hingucker sind. Auf dem Oberschenkel hingegen kann das filigrane Tattoo schon mal mit einem Muttermal verwechselt werden, was natürlich nicht der Sinn des kleinen Kunstwerks ist. Ansonsten sind Motive wie Blumen und geometrische Formen nach wie vor bei Frauen hoch im Kurs. Auch wenn die Tattoos minimalistisch sind, gilt stets die oberste Regel: Im Voraus sollte sich definitiv mit dem Tätowierer und dessen Arbeit auseinandergesetzt werden. Die kleinen Tattoos wollen fein und dünn gestochen werden, weswegen definitiv ein Profi ranmuss. Denn wie wir alle wissen, sind Tattoos für die Ewigkeit und sollten daher gut durchdacht sein.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 02.08.2020, 10:00 Uhr

Egal, ob geometrische Figuren, bedeutungsvolle Schriftzüge oder coole Reise-Erinnerungen – der Phantasie sind bei den kleinen, minimalistischen Tattoos sind keine Grenzen gesetzt. Besonders Frazen stehen auf den neuen Trend und wir haben hier alle Infos rund um die tollsten Motive für euch.

Darum sind kleine Tattoos bei Frauen jetzt so beliebt

Kleine Tattoos kommen vor allem bei Frauen gut an: Egal ob es Naturmotive, Schriftzüge oder kleine Astro-Tattoos sind, die filigranen und fein gestochenen Tattoos kann man immer häufiger auf der Haut vieler Damen bewundern. Der Grund dafür ist simpel: Es muss nicht immer eine große Geste sein, um einer Sache Bedeutung zu verleihen. Es können eben genau diese kleinen Reise- oder Urlaubserinnerungen sein, die für Frauen wichtig sind. Diese bedeutsamen Erinnerungen auf der Haut zu tragen, finden viele Ladies einfach toll. Außerdem sind die kleinen Tattoos nicht so aufdringlich wie große, sodass man sich vielleicht auch eher traut, sich eins stechen zu lassen. Aber egal, ob Anfänger oder Vollprofi: Die filigranen Tattoos finden alle cool! 

Diese Tattoos kommen bei Frauen am besten an

Der unangefochtene Spitzenreiter in der Liste der beliebtesten Mini-Tattoos sind die guten alten Schriftzüge. Diese kommen in der neueren Variante aber in einer fein gestochenen Form daher und sind nicht so aufdringlich wie ihre Vorgänger in den 90ern. Auch Blumen, die feine Linien haben, sind wieder angesagt. Grafische Motive, mit denen man den Körper verzieren kann, sind ebenfalls beliebt und wirken sofort lässig. Das Gute bei den kleinen Tattoos ist, dass sie nicht viel Platz brauchen. Deswegen gibt es viele Möglichkeiten, sie auf der eigenen Haut unterbringen zu können. Viele Damen entscheiden sich dazu, gerade die kleinen Tattoos an den Fingern zu platzieren, wo sie definitiv coole Eyecatcher sind. Aber die Möglichkeiten sind eigentlich unendlich: Ob am Fuß, hinter dem Ohr, an den Armen oder unter der Brust - such dir was aus, denn die fein gestochenen Tattoos werden mit Sicherheit überall klasse aussehen. Besonders gut zur Geltung kommen die feinen Tattoos an den Stellen, an denen Knochen zu sehen sind, wie zum Beispiel am Handgelenk oder am Schlüsselbein. Auf dem Oberschenkel hingegen könnte man das Tattoo auch mit einem Muttermal verwechseln und das Gegenüber würde nicht mal bemerken, dass es sich wirklich um ein kleines Kunstwerk handelt.

★ Ob das wohl Jugendsünden waren? Diese Promis haben tatsächlich ein Arschgeweih. Hättest du das gewusst? ★

Bei den kleinen Tattoos gibt es jedoch Einiges zu beachten

In der Regel gilt, dass es immer besser ist, sich schon im Vorfeld Gedanken über den Tätowierer und sich mit seiner Arbeit vertraut zu machen. Die Ausführung bei den kleinen Tattoos ist besonders wichtig, weil die dünnen Linien perfekt sitzen müssen. Da sollte nichts daneben gehen, denn wie wir alle wissen, sind Tattoos für die Ewigkeit gedacht und können nicht einfach abgewaschen werden. Mit ein wenig Vorarbeit und einer guten Informationsbeschaffung bist du jedoch auf der sicheren Seite und dem neuen Tattoo steht eigentlich nichts mehr im Weg, oder?!

Das könnte dich auch interessieren: