Lifestyle

Pflanzliches Eiweiß: In diesen Nahrungsmitteln ist es am meisten vertreten

Proteine sind bekanntermaßen vermehrt in tierischen Produkten zu finden. Doch auch Vegetarier und Veganer können sich ausgewogen und proteinreich ernähren. Die zehn proteinreichsten pflanzlichen Nahrungsmittel haben wir hier aufgelistet:Die Alge ist absoluter Spitzenreiter und eine regelrechte Proteinbombe! Auf 100 Gramm kommen 65 Gramm Eiweiß. Zudem enthält die Pflanze auch Vitamin B12, das sonst fast nur in tierischen Produkten zu finden ist. Hülsenfrüchte sind ebenfalls sehr gesund. Reich an Ballaststoffen und mit 26 Gramm Proteinen pro 100 Gramm, sollten rote und braune Linsen fester Bestandteil einer ausgewogenen fleischfreien Ernährung sein, denn sie liegen auf dem zweiten Platz unserer Top Ten. Auch Hanfsamen sind mit 25 % Proteinen nicht minder gesund. Hinzu kommt, dass das Nahrungsmittel alle neun essenziellen Aminosäuren enthält. Zum Knabbern eignen sich Nüsse und Kerne, vor allem Leinsamen sind in dieser Kategorie zu nennen, denn sie bestehen zu 24 % aus Proteinen und belegen den vierten Platz in diesem Ranking. Direkt danach kommt die schwarze Bohne, die mit 22 Gramm Proteinen pro 100 Gramm mithalten kann und zudem vielseitig einsetzbar ist. Gleichauf liegt die Bohne mit Sonnenblumenkernen, die darüber hinaus noch viele gesunde Fettsäuren beinhalten. Getreide ist ebenfalls ein gesunder Eiweißlieferant aus der Pflanzenwelt. Vor allem Quinoa sticht heraus, denn es enthält 20 Gramm Eiweiß. Auch Chiasamen geben Power! Sie sind derzeit extrem beliebt und mit ebenfalls 20 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm Samen sehr gesund. Rang neun geht an Tempeh, das ebenso viel Eiweiß enthält wie Chiasamen. Für das Sojabohnenprodukt werden die ganzen Bohnen benutzt. Bei Tofu nimmt man stattdessen ausschließlich Sojamilch. Das macht Tempeh weitaus reicher an Nährstoffen. Zu guter Letzt haben es die Mandeln in unsere Top Ten geschafft. Sie enthalten 19 % Proteine. Außerdem können sogar schon 20 Gramm Mandeln am Tag das Risiko einer Herzkrankheit verringern. Bei ausgewogener Ernährung mit diesen Zutaten nimmt man also automatisch genügend Eiweiß zu sich!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 18.01.2020, 15:00 Uhr

Wer kein tierisches Eiweiß zu sich nimmt, der kann getrost auf Nahrungsmittel aus der Pflanzenwelt zurückgreifen. Denn auch in einigen veganen Produkten sind viele Proteine enthalten. Ihr wollt die zehn eiweißreichsten Nahrungsmittel kennenlernen? Hier gibt es Details für euch.

Das könnte dich auch interessieren: