Lifestyle

Salzig statt süß: Erdbeeren mal anders

Erdbeeren sind im Sommer der absolute Renner. Sie sind saftig, lecker und vor allem süß. Um sie noch süßer zu machen, greifen wir immer wieder zu einer Prise Zucker. Doch warum nicht einfach mal Salz ausprobieren? Was sich im ersten Moment wie eine verrückte Idee anhört, könnte euch schon bald eine wahre Geschmacksexplosion bringen. Denn ein bisschen Salz bringt den fruchtigen Geschmack der Erdbeere erst richtig zur Geltung - schließlich funktioniert das inzwischen auch perfekt beim Kuchenteig. Und das hat auch einen Grund: US-Forscher haben entdeckt, dass sich auf unserer Zunge - neben dem bekannten Süßrezeptor - noch weitere Sensoren befinden. Einer von ihnen hat dabei die Aufgabe, Glukose in die Geschmackszellen zu transportieren, aber nur wenn Natrium, also Salz, mit von der Partie ist. Dieser Trick funktioniert natürlich auch mit anderen Obstsorten wie beispielsweise Wassermelone. Und auch andersherum könnt ihr diesen Effekt gerne mal testen: So gibt es bereits einige Gourmets, die auf deftige Pommes mit Zucker schwören.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.05.2019, 00:00 Uhr

Diesen Trend solltet ihr euch nicht entgehen lassen: Forscher haben jetzt verraten, warum wir Erdbeeren salzen statt mit Zucker süßen sollten. Ihr werdet überrascht sein, wie gut die salzige Alternative schmeckt. Wir verraten euch auch warum. Jetzt hier klicken!

Das könnte dich auch interessieren: