Lifestyle

#stayathomeandcook wird Trend während Corona-Krise: Zeigt eure Kochkünste auf Instagram!

Während der Coronakrise verbringen die meisten Menschen ihre Zeit Zuhause, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Auch Restaurants und Cafés haben derzeit geschlossen. Doch wenn man nicht essen gehen oder sich auf öffentlichen Raum mit Freunden treffen kann, dann kann man immerhin selber kochen! Und so hat sich der Hashtag #stayathomeandcook entwickelt. Derzeit wird nicht nur mehr in den heimischen Küchen der Kochlöffel geschwungen, das selbstgekochte Essen wird natürlich auch in den sozialen Netzwerken geteilt. Denn auch bei räumlicher Entfernung kann man heutzutage sein Essen teilen, sei es auch nur in Form von Fotos. Und trotz eintöniger Hamsterkäufe können die Gerichte mit Nudeln, Haferflocken und Co. auch trotz weniger Zutaten raffiniert sein. Zudem kann man sich online von vielen einfachen Rezepten inspirieren lassen. Also: Zuhause bleiben, kochen und mit Freunden - zumindest online unter dem Hashtag #stayathomeandcook - teilen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 19.03.2020, 14:30 Uhr

Viele Menschen sind derzeit Zuhause, in Quarantäne oder im Homeoffice. Die Restaurants und Cafés haben geschlossen, von daher bleibt ihnen nicht viel übrig, als selbst zu kochen. Das führte nun zu einem beliebten Hashtag auf Instagram und Co., der sich zum Trend entwickelt: #stayathomeandcook! Viele User teilen so ihre Kochkünste und Ideen rund um Rezepte und Co. auf Instagram. Details gibt es hier!

Kochen sorgt für einen Lichtblick zu Zeiten des Coronavirus mit #stayathomeandcook

Ein Besuch im Restaurant oder das Grillen im Park mit Freunden und Familie ist zu normalen Zeiten eine gute Idee. Während das Coronavirus sich weiter ausbreitet, müssen diese Treffen allerdings zum Schutze aller ausfallen. Stattdessen sitzen die Menschen, wenn es denn möglich ist, idealerweise Zuhause. Denn das sogenannte Social Distancing hilft, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Damit es in den eigenen vier Wänden nicht zu langweilig wird, ist Kreativität gefragt und auch endlich mal Zeit für die Dinge im Leben, die sonst vielleicht zu kurz kommen. Ausgiebiges Kochen gehört offenbar dazu und wird unter dem Hashtag #stayathomeandcook in den sozialen Netzwerken fleißig verbreitet. Und wenn man Zeit hat, um etwas Neues zu lernen, warum dann nicht kochen? Essen muss man schließlich auch in diesen Tagen und mit den neu erworbenen Kochkünsten kann man auf jeden Fall auch noch punkten, wenn die Krise rund um COVID-19 überstanden ist.

Essen wird während der Coronakrise nicht am Tisch, sondern in Form von Fotos & Rezepten auf Instagram geteilt

Auch aus einfachen und haltbaren Zutaten wie Nudeln, Reis, Haferflocken und so weiter lassen sich raffinierte und leckere Gerichte zaubern. Das ist eine Erkenntnis, die man aus der aktuellen Situation gewinnen kann. Online sind unzählige Rezepte und Ideen als Inspiration verfügbar. Schön ist auch, dass man unter dem Hashtag #stayathomeandcook die leckeren Gerichte auch auf Distanz mit den Liebsten teilen kann, zumindest in Form von Fotos und Rezepten.

 

➔ Wenn Kochen nicht euer Ding ist, gibt es noch jede Menge andere Möglichkeiten, um sich zu beschäftigen. Im unten stehenden Video erfahrt ihr, welche Vorschläge Lena Meyer-Landrut hat. ✿

Das könnte dich auch interessieren: