Lifestyle

Technikmesse CES in Las Vegas: Diese Neuentwicklungen gibt es zu sehen

Im US-Staat Nevada trifft sich in diesen Tagen wieder einmal alles, was in der Technologie-Branche Rang und Namen hat. Denn in Las Vegas läuft vom 07. bis 10. Januar 2020 die CES. Die gilt als größte und wichtigste Technikmesse und mehr als 4.500 Aussteller wollen dort mit ihren Neuheiten auffallen und glänzen. Bei den fast 20.000 neuen Produkten geht es um künstliche Intelligenz, virtuelle Realität, smarte Städte und vieles mehr. Die Messe öffnete offiziell am Dienstag ihre Türen, Vorab-Einblicke gab es aber bereits am Wochenende. Von niedlichen Roboter-Begleitern über biegsame Batterien bis zur smarten Toilette war da schon einiges zu sehen. Zum Start der Messe sorgte wohl Sony für die größte Überraschung, denn der Elektronik-Konzern baut jetzt auch Autos! Sony stellte den Prototypen eines eigenen Elektroautos vor. Toyota kündigte den Plan an, eine experimentelle Mini-Stadt zu bauen. In der sogenannten „Woven City“, übersetzt „Verflochtene Stadt“ sollen Zukunftstechnologien getestet werden können, zum Beispiel selbstfahrende Autos. Ein weiteres völlig neues Produkt auf der Technologie-Messe kann man sogar essen: Der Nahrungsproduzent „Impossible Foods“ stellte Schweinehack vor, in dem kein bisschen Schwein drin ist. Das Hack sieht zwar aus wie das vom Schwein, soll auch so riechen und schmecken, aber ist aus Pflanzen. Mehr spannende Neuheiten gibt es noch bis einschließlich Freitag auf der CES in Las Vegas zu sehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 07.01.2020, 14:40 Uhr

Was 2020 an technologischen Neuheiten zu bieten hat, wird derzeit auf der Messe CES in Las Vegas vorgestellt. Viele der Neuentwicklungen drehen sich um die Themen künstliche Intelligenz oder virtuelle Realität. Sony überrascht mit einem eigenen E-Auto-Prototypen und ein Nahrungshersteller stellt Schweinehack ohne Schwein vor. Mehr Infos haben wir hier.

Das könnte dich auch interessieren: