Lifestyle

Warum Hunde ihre Besitzer abschlecken & warum das auch gut so ist

Wer kennt es nicht? Ihr kommt nach Hause und euer Hund freut sich so sehr, dass er euch erstmal das ganze Gesicht abschlabbert. Während dies sicherlich durchaus süß ist, sorgen sich viele Hundebesitzer zurecht über Keime im Speichel des Vierbeiners. Der aus dem TV als Moderator bekannte Tierfreund Jochen Bendel empfindet das Abschlecken jedoch als sehr wichtigen Schritt, damit Herrchen und Tier näher zusammenwachsen. So sind Maul und Zunge der Tiere etwa vergleichbar mit unseren Händen. Junge Welpen werden von ihren Müttern abgeschleckt, damit sie sich wohl und geborgen fühlen und unser Hund zeigt so auch seine Zuneigung uns gegenüber. Wenn man seinem Tier daher die feuchte Begrüßung verbietet, kann dies die Bindung zum Besitzer schwächen. Daher hat Jochen Bendel einen guten Ratschlag für alle Hundefreunde: "Droht bei uns zu Hause mal wieder eine Schlabber-Schleck-Attacke, lasse ich mir deswegen von meinen Fellnasen einfach ausgiebig die Hände ‚pflegen‘", offenbarte der 51-Jährige. Anschließend kann man sich einfach gründlich die Hände waschen und so die Keime beseitigen. Der Moderator der Sendung "Haustier sucht Herz" erklärte weiter, dass das Abschlecken zudem auch den Stress mindern kann. Daher solltet ihr den Liebesbeweis eurer Hunde definitiv nicht ignorieren!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 10.11.2019, 00:00 Uhr

Habt ihr euch auch schon immer mal gefragt, warum eure Hunde euch zur Begrüßung oft abschlecken? Wir erklären euch hier nicht nur, warum die Vierbeiner dies tun, sondern auch, warum das durchaus auch wichtig und gut ist. Alle Infos zeigen wir hier!

Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: