Ärger wegen früheren Videos: Maddie Ziegler entschuldigt sich auf Twitter

Maddie Ziegler hat sich zuletzt für Videos entschuldigt, mit denen sie vor einigen Jahren womöglich einige Menschen verärgert haben könnte. Und so veröffentlichte die heute 17-Jährige einen langen Text auf Twitter, um sich zu erklären. Darin heißt es unter anderem: „Es gibt einige Videos von der Zeit, als ich neun Jahre alt war, die ihr vielleicht gesehen habt. Ich dachte damals, es sei lustig, mich über Menschen und ihre Akzente lustig zu machen. Ich schäme mich ganz ehrlich und meine Handlungen tun mir wirklich leid.“ Später erklärte sie, dass jeder im Leben Fehler mache, sie seitdem erwachsener geworden sei und sich nun reflektieren könne. Außerdem sei ihr klar, dass nicht jeder ihr verzeihen kann und sie sich deshalb wünscht, dass niemand sie verteidigt oder sich mit anderen Personen mit anderer Meinung anlegt. Maddie Ziegler ist übrigens nicht der einzige Star, der sich für Handlungen oder Aussagen entschuldigen muss, die vor Jahren getätigt wurden. Man denke nur an den „Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn, der 2018 von Disney entlassen wurde, nachdem zehn Jahre alte Tweets von ihm ausgegraben wurden, in denen er unangebrachte Witze über Pädophilie machte. Nach Entschuldigungen und Petitionen im Netz wurde er von Disney für den Regieposten des dritten Teils der Filmreihe wieder eingesetzt.

David Maciejewski
 06.08.2020, 14:57 Uhr

Im Alter von neun Jahren veröffentlichte Maddie Ziegler einige Videos, in denen sie sich über andere Menschen lustig machte. Rund acht Jahre später tauchten diese nun wieder auf und die Tänzerin entschuldigte sich auf Twitter. Warum es genau Ärger wegen der früheren Videos gab? Das zeigen wir euch hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars