Patrick Swayze – der Star aus Dirty Dancing

Patrick Swayze

Name: Patrick Swayze
Geburtsdatum und -ort: 18. August 1952 in Houston, Texas
Sternzeichen: Löwe
Verstorben: 14. September 2009 in Los Angeles, Kalifornien
Partnerin: Lisa Niemi (verheiratet 1975 - 2009)

Lange vor „Dirty Dancing“: Die Karriere von Patrick Swayze startete auf der Tanzfläche

Bevor er als Schauspieler durchstartete, war Patrick Swayze vor allem sportlich unterwegs. Schon als Kind begann er mit dem Tanzen, seine Mutter war Ballett-Lehrerin und Hollywood-Choreografin. Während der Schulzeit spielte Patrick Swayze auch Football, hörte aber nach einer Knieverletzung auf. Nach einer Ballett-Ausbildung und einem darauffolgenden Engagement bereitete ihm das Knie erneut Probleme und er verlagerte seinen Fokus ab 1979 auf die Schauspielerei. In Filmen und Serien war der junge Schauspieler dabei, unter anderem in der sehr erfolgreichen Literaturverfilmung „Fackeln im Sturm“. 1987 folgte mit „Dirty Dancing“ an der Seite von Jennifer Grey der Meilenstein in der Karriere von Patrick Swayze, mit der ihn wohl die meisten bis heute verbinden. Für die Rolle als Tanzlehrer Johnny Castle kam ihm seine Tanzausbildung zugute. Er sang außerdem den Titel „She's Like the Wind“ für den Soundtrack des Films und wurde für einen Golden Globe nominiert. 

Gefühlvoll in „Ghost – Nachricht von Sam“, actionreich in „Gefährliche Brandung“

Unvergessen ist neben seiner Rolle als Johnny in „Dirty Dancing“ auch sein Charakter Sam Wheat aus der Tragikomödie „Ghost – Nachricht von Sam“ von 1990 an der Seite von Demi Moore. Dafür gab es eine weitere Golden-Globe-Nominierung als bester Hauptdarsteller für Patrick Swayze. Auch der Thriller „Gefährliche Brandung“, für den er mit Keanu Reeves vor der Kamera stand, war sehr erfolgreich. Eine weitere Golden-Globe-Nominierung kam dann noch für die Rolle als Dragqueen in „To Wong Foo, Thanks for Everything, Julie Newmar“ aus dem Jahr 1995 hinzu. Während er beruflich erfolgreich war, musste der Schauspieler privat mit familiären Schicksalsschlägen fertig werden. Sein Vater verstarb 1982, daraufhin hatte Patrick Swayze mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Seine Schwester nahm sich 1994 das Leben und Swayze entschloss sich zu einem Entzug. Nach einer mehrjährigen Pause vom Filmgeschäft nahm er vor allem Nebenrollen an, unter anderem in „Donnie Darko“ und „11:14“.

Mit Lisa Niemi heiratete Patrick Swayze seine Jugendliebe

Der Schauspieler und seine Ehefrau Lisa Niemi waren sogenannte „High School Sweethearts“. Die beiden lernten sich während der Schulzeit kennen und schlossen bereits 1975 den Bund fürs Leben. Das Paar blieb zusammen, bis Patrick Swayze 2009 an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs starb. Erst Anfang des Jahres 2008 war sein Krebsleiden diagnostiziert worden. Die Witwe des „Dirty Dancing“-Stars, Lisa Niemi, ist seit 2014 wieder verheiratet – mit dem Juwelier Albert DePrisco.

Drei Fakten über Patrick Swayze, die ihr vielleicht noch nicht wusstet

✓ Sein Name wurde in vielen Rap-Songs benutzt. Der Grund: Swayze reimt sich auf „crazy“ und wegen seiner Rolle als Geist in „Ghost – Nachricht von Sam“ etablierte sich der Name im Hip-Hop als Synonym für „weg“
✓ Er arbeitete als junger Mann im Disneyland und spielte dort oft die Rolle des „Prince Charming“ aus „Cinderella“
✓ Seine Frau Lisa Niemi traf er zum ersten Mal in der Tanzschule seiner Mutter in Houston, Texas, als beide noch Teenies waren