Alexander Skarsgard

Hollywood, Vater, Schauspieler, Big Little Lies, Preise, gewinner, Berühmt, Gene.Söhne, weitergegeben, ehemalig, Fußball, David Beckham
Alexander Skarsgard
4
Videos
14
Bilder

News zu Alexander Skarsgard:

David Beckham
David Beckham

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Diese berühmten Väter haben ihre guten Gene an ihre Söhne weitergegeben. Von dem ehemaligen Fußball-Star David Beckham mal ganz zu schweigen. Er hat direkt drei Mini-Mes: Brooklyn, Romeo und Cruz. Wie der Vater so die Söhne, das kann man auch über den schwedischen Schauspieler Stellan Skarsgård sagen. Sein Sohn, der „Big Little Lies“- Darsteller Alexander Skarsgård, ist eine Hollywood-Berühmtheit. Wusstet ihr, dass sein jüngerer Bruder in der Neuverfilmung von „Es“ 2017, die gruselige Rolle des „Pennywise“ übernommen hat? Es ist kein geringer als Bill Skarsgård. Und jetzt ratet mal, wer sich der Rasselbande anschließen kann? Der Schauspieler Gustaf, den viele vermutlich durch seine Rolle aus der TV-Serie „Vikings“ kennen. Aber auch Clint Eastwood hat Söhne, die ihm alle mal das Wasser reichen können. Klar – sein Sohn und Ebenbild, der Hollywood-Star Scott Eastwood, der aussieht wie Clint in jungen Jahren. Aber auch der 1,93 Meter große Kyle Eastwood zählt zu seinen Söhnen. Er hat zwar Filmwissenschaften studiert, sich dann aber für die Musik entschieden und ist jetzt Jazz-Musiker. Zudem komponiert er die Musik, die uns während einer Szene zum Weinen oder zum Lachen bringen kann – er ist nämlich Filmmusiker. Toll! Die Fußstapfen ihrer Väter sind zwar groß, aber diese berühmten Söhne können sie dennoch bestens ausfüllen, oder was meint ihr?

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 22.03.2018, 09:00 Uhr

Der Vater ist eine Berühmtheit und die Söhne versuchen ihm nachzueifern. Das gelang bestimmt nicht vielen, da die Fußstapfen sehr groß sind, aber diese Söhne haben es geschafft und sind überaus erfolgreich im Showbiz. Welcher stolze Papa, seine guten Gene weitergab, das erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Nicole Kidman
Nicole Kidman

Die diesjährige Golden Globe Award-Verleihung stand unter dem Zeichen der Initiative „Time’s Up“, bei der die Hollywood-Stars gegen sexuelle Übergriffe protestieren. Doch natürlich wurden auch Preise verliehen! Unter den großen Gewinnern aus der TV- und Filmbranche war die Dramaserie „Big Little Lies“. Nicole Kidman und ihr Serien-Partner Alexander Skarsgard erhielten die Preise für beste Schauspielerin und bester Schauspieler in einer Mini Serie Drama. Der Film „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ erhielt gleich vier Preise: Bester Film, bestes Drehbuch, beste Hauptdarstellerin in einem Drama für Frances McDormand, sowie bester Nebendarsteller für Sam Rockwell. Als beste Komödie wurde „Lady Bird“ ausgezeichnet, sowie die Hauptdarstellerin Saorise Ronan (Serscher). Für seine Performance in „Darkest Hour“ erhielt Gary Oldman den Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama. Als bester Hauptdarsteller in einer Komödie wurde James Franco in seiner Rolle in „Disaster Artist“ ausgezeichnet. Der deutsche Regisseur Fatih Akin konnte sich ebenfalls freuen: Sein Drama „Aus dem Nichts“ wurde mit dem Preis für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet. Bei seiner Rede bedankte sich der 44-jährige Hamburger bei der Schauspielerin Diane Kruger, die die Hauptrolle in dem Drama spielte. Auch wir gratulieren nochmal allen Gewinnern des Abends.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 08.01.2018, 13:09 Uhr

Bei den 75. Golden Globe Awards in Los Angeles machten die Stars nicht nur auf sexuelle Übergriffe aufmerksam, sondern wurden natürlich auch mit Preisen ausgezeichnet. Ihr wollt wissen, welche Filme und TV-Serien zu den großen Gewinnern gehören? Dann klickt auf dieses Video!

„it's in TV“-Stars
 18.07.2016, 11:32 Uhr

So hart trainierte Alexander Skarsgard für „Legend Of Tarzan“. Der Schauspieler ist ab dem 28. Juli als Tarzan in den Kinos zu sehen. Um den Charakter überzeugend spielen zu können, hatte der 39-Jährige einen krassen Fitness-Plan zu befolgen, der ihm alles andere als Spaß gemacht hat, wie er der „Bild am Sonntag“ verraten hat. Neben knallharten Trainingseinheiten durfte er lediglich fünf kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Das Ergebnis kann sich dafür aber sehen lassen!

„it's in TV“-Stars
Margot Robbie
Margot Robbie
 09.07.2016, 14:04 Uhr

Bei „Legend of Tarzan“ geht es hauptsächlich um die Liebe zwischen dem Dschungel-Helden und Jane. In dem Film hätte es aber fast eine andere romantische Beziehung gegeben. Wie David Yates, der Regisseur des Streifens neulich verriet, wurde eine Kussszene zwischen Alexander Skarsgard und Chrostoph Waltz gefilmt! Diese ist am Ende aber leider dem Schnitt zum Opfer gefallen, da das Testpublikum diesen Strang nicht nachvollziehen konnte. „Wir haben es bei dem Dreh geliebt, aber das Test Publikum war etwas verwirrt und am Ende fühlte es sich zu geplant und konstruiert an“ – so Yates gegenüber „The Sunday Times“.

„it's in TV“-Stars