Andy Serkis

Andy Serkis
Film, Star Wars, Kino, Stars Wars Die letzten Jedi, Trailer, rey, Luke Skywalker, Starkiller, Finn, Poe Dameron, Kylo Ren, Ben Skywalker
7
Artikel
15
Bilder

News zu Andy Serkis:

Robert Pattinson übernimmt bekanntlich die Rolle des Batman in der Neuauflage der Verfilmung rund um den Comichelden. Doch der Schauspieler erzählte in einem Interview mit "Time Out" nun, dass er noch vor seinem Casting für die Rolle befürchtete, eine Absage zu erhalten. Der Grund: Schon zu diesem Zeitpunkt war das mediale Interesse sehr groß und der 33-Jährige wurde von vielen als heißer Kandidat für den maskierten Ritter gehandelt. So verriet Robert: "Ich war noch nicht einmal bei dem Vorsprechen. Es war einfach nervenaufreibend, weil ich total aufgeregt deshalb war und dachte: ‚Wirklich, ist das die Art und Weise, wie ich diese Rolle verliere?‘ Das sind die nervigsten Umstände, etwas zu verlieren." Doch die Gerüchteküche brodelte weiter und so wurde er bei der Premiere seines Films "Der Leuchtturm" von den Reportern gelöchert, wie der einstige "Twilight"-Star weiter erklärte: "Jeder fragte: ‚Ist es wahr, ist es wahr?‘ Und zu dem Zeitpunkt war es nicht wahr, weil ich den Job noch nicht hatte. Es war ziemlich furchteinflößend." Doch der Rummel um sein anstehendes Projekt ließ den Briten nicht davor zurückschrecken, im Gegenteil: Mittlerweile kennt sich der Schauspieler auch besser mit der Welt der Superhelden aus, als jemals zuvor. Erst vor einiger Zeit schockte der Schauspieler Fans, als er behauptete, Batman sei kein richtiger Superheld, da ihm die Superkräfte fehlten. Diese Behauptung nahm er nun jedoch zurück: "Ich war nicht genügend gebildet zum Thema. Die Leute wurden sehr wütend deshalb. Es ist seltsam. Ich kann die Diskussion noch immer nicht verstehen. Okay, er ist ein Superheld, es tut mir leid!" Die Produktion des actiongeladenen Streifens hat übrigens laut Regisseur Matt Reeves vor wenigen Tagen begonnen. Neben Robert Pattinson werden auch Zoë Kravitz als Catwoman, Colin Farrell als Pinguin und Andy Serkis als Alfred zu sehen sein.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 29.01.2020, 13:42 Uhr

Die Dreharbeiten zum neuen Film über den Superhelden Batman haben gerade erst begonnen. Der einstige "Twilight"-Star Robert Pattinson verriet nun, dass er Sorgen hatte, die Rolle überhaupt zu bekommen, da das mediale Interesse so enorm war. Erfahrt hier alle Details dazu.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Mark Hamill
Mark Hamill

Fans zählen bereits die Stunden bis zum Kinostart! Endlich geht es mit „Die letzten Jedi“ weiter in der Star Wars Saga. Dass nach der Weltpremiere in Los Angeles die ersten Stimmen via Twitter auch noch so überaus positiv ausfielen, macht das Warten nicht gerade leichter. „Die letzten Jedi“ setzt da an, wo sein Vorgänger „Das Erwachen der Macht“ aufgehört hat, und zwar bei Luke Skywalker und Rey. An jenen verlassenen Ort, auf dem einst der erste Jedi-Tempel überhaupt entstand. Anders als im Vorgänger-Teil, wird Mark Hamill in der achten Episode, ein wesentlich aktiverer Part zu Teil. Dass diese Rechnung im Film anscheinend voll auf geht, verraten erste Twitter-Posts, die Hamills Leistung hervorheben. heißt es unter anderem bei Filmstarts. Für Hamill selbst war die Gelegenheit wieder Luke Skywalker zu sein, eine äußerst dankbare. hätte nicht erwartet dass es passiert. Alle alten Freunde wiederzusehen. Darunter zählt er natürlich auch Carrie Fisher, welche die Dreharbeiten zu der Episode noch abschloss bevor sie gegen Ende des letzten Jahres auf eine tragische Weise verstarb. Darauf angesprochen: wäre schon wenn sie uns einfach nur reinlegen würde und noch lebt - das wäre genau ihr Ding. Leider müssen wir aber mit der Realität umgehen. Während auch Carrie Fischers finale Darbietung der Leia in ersten Stimmen zum Film äußerst positiv empfunden wurde, stellt der Fakt, dass sie im finalen Kapitel nicht mit von der Partie sein kann, eine Herausforderung für die Macher dar. sie ist toll in dem Film. Sollte eigentlich in neun stärker im Fokus stehen. Sollten aber dankbar sein für das was sie uns gegeben hat, statt wütend zu sein, dass sie nicht mehr da ist. In diesem Sinne sollten die Fans sich auch auf Carrie Fisher in „Die letzten Jedi“ freuen. Am 14. Dezember hat das Warten dann endlich ein Ende. Mit Rian Johnsons „Star Wars - Die letzten Jedi“ geht die Saga endlich weiter und dürfte so vielen Fans die Weihnachtszeit versüßen.

 12.12.2017, 00:00 Uhr

Der Kinostart von Rian Johnsons „Star Wars - Die letzten Jedi steht unmittelbar bevor. Am 14. Dezember hat das Warten für die Fans ein Ende. Besonders gespannt darf man auf Mark Hamill sein, der im achten Teil einen ausführlichen Part einnimmt. Erste Kritiken nach der Weltpremiere der nächsten Episode sind voll des Lobes. In unserem Interview mit der Star Wars-Legende Hamill, sprachen wir über dessen Rückkehr und den tragischen Verlust von Carrie Fisher.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Bevor es am 14. Dezember endlich mit „Star Wars: Die letzten Jedi“ losgeht, feierte der Film am 9. Dezember Premiere in Los Angeles. Neben den Stars des Films rund um Daisy Ridley, wussten allerdings zwei andere Damen besonders zu begeistern, die nicht in dem Franchise vertreten sind. Die „Descendants“-Stars Dove Cameron und Sofia Carson. Das Duo ergänzte sich perfekt in ihren Looks. Während die 24-jährige Sofia ganz in Schwarz über den Teppich lief, übrigens in einem Look von „Giambattista Valli“, wählte die 21 Jahre alte Dove einen komplett weißen Look aus dem Hause „Galvan“. Ob sich die beiden vorher abgesprochen haben? So oder so sahen die Schauspielerinnen umwerfend aus und wer weiß: Vielleicht sind sie ja in Zukunft irgendwann in „Star Wars“ vertreten?!

 11.12.2017, 00:00 Uhr

„Star Wars: Die letzten Jedi“ erscheint am 14. Dezember in den Kinos und feierte zuletzt Premiere in Los Angeles. Mit dabei waren zahlreiche Stars aus dem Hause Disney, unter anderem auch Sofia Carson und Dove Cameron aus der „Descendants“-Reihe. Wie gut die aussahen, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Andy Serkis
Andy Serkis
 20.04.2016, 00:00 Uhr

Der britische Schauspieler ist am 20. April 1964 in Ruislip Manor im Westen Londons geboren. Er ist der Mann für Motion-Capture-Arbeiten, sein Spiel, mit dem er Figuren wie Gollum, King Kong, den Affen Caesar und Kapitän Haddock zum Leben erweckt hat, findet oftmals hinter einer Maske und aus tausenden von Pixeln statt. Seine außergewöhnliche Leistung in „Der Herr der Ringe“-Trilogie bleibt seinen Fans nicht verborgen. Hinter der computergenerierten Maske bekommt Andy von allen Seiten Anerkennung - außer von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Der 52-Jährige wird aufgrund des starken Einsatzes von Computertechnik nicht mit einem Oscar bedacht. Schade eigentlich! Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Happy Birthday, Andy!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Andy Serkis
Andy Serkis
 14.12.2015, 00:00 Uhr

Ob als Gollum in den „Herr der Ringe“-Filmen oder als „Caesar“ aus den neuen „Planet der Affen“-Filmen - Andy Serkis stellte jeweils eindrucksvoll unter Beweis, wie man Schauspieler auf digitale Figuren überträgt. Als Motion-Capturing Experte in Hollywood gefeiert, wird Andy Serkis aber auch vermehrt als Regisseur eingesetzt. So wird der Brite sich bald an eine Märchenverfilmung heranwagen. Er wird bei einer Neuauflage des „Rumpelstilzchen“-Märchens Regie führen. Ebenso produziert er den Film. Und da es bei Serkis eben auch naheliegend ist, wird er auch die Figur des Rumpelstilzchens übernehmen. Bevor es jedoch soweit ist, können wir Serkis' neuste Motion-Capturing-Arbeit im neuen Star Wars-Film bewundern. Außerdem filmt er gerade für Warner Bros. „The Jungle Book“ mit dem er auch sein Regie-Debüt feiert.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Kino
 16.09.2015, 00:00 Uhr

Woody Harrelson in „Planet der Affen 3“ – Nach der Verpflichtung von Gabriel Chavarria, stößt nun auch Woody Harrelson zum Cast dazu. In dem Film soll der „True Detective“-Star in die Rolle des „Colonel“ schlüpfen, was stark nach einem der Bösen klingt. Andy Serkis wird auch für den dritten Teil wieder in die Rolle des Affen „Caesar“ schlüpfen, den er mittels „Motion-Capturing“-Verfahren spielt. Nach dem erfolgreichen „Planet der Affen: Revolution“ kehrt auch Regisseur Matt Reeves wieder zurück. Der geplante deutsche Kinostart ist der 10. August 2017.

„it's in TV“-Stars