Angela Merkel

Angela Merkel
Bundeskanzlerin, Deutschland, Kanzlerin, Heidi Klum, Schauspieler, USA, Promis, Stars, München, Berlin, Chicago Fire, Corona-Krise
25
Artikel
26
Bilder
Doku von Til Schweiger:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 06.05.2020, 17:02 Uhr

Filmemacher Til Schweiger und den Fußballhelden Bastian Schweinsteiger verbindet deutlich mehr als nur die Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen. Der Karriere seines Freundes Bastian im Profifußball will Schauspieler und Regisseur Til in seinem Metier ein Denkmal setzen und hat einen Dokumentarfilm über „Schweini” produziert. Ab dem 05. Juni soll die Doku abrufbar sein. Hier gibt es mehr Infos für euch dazu.

„it's in TV“-Stars
Bill Gates
Bill Gates

„Microsoft“-Gründer Bill Gates ist ganz und gar nicht zufrieden damit, wie die USA mit der Corona-Krise umgehen. Laut dem Milliardär habe die Regierung nämlich schwere Versäumnisse im Umgang mit dem Virus zu verantworten. „Gerade in den Vereinigten Staaten hatte das Testen nicht die nötige Priorität“, erklärte Gates so gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Und auch die fehlenden Anweisungen von Donald Trump und seinem Team im Bezug auf die Lockerung der Restriktion bemängelte er. Der Unternehmer setzt sich mit seiner Stiftung inzwischen selbst für den Kampf gegen das Coronavirus ein. Daher beklagte er jetzt auch, dass die USA sich heute weniger an der Entwicklung globaler Lösungsansätze rund um den Gesundheitsnotstand beteiligen, als dies früher der Fall war. Während der 64-jährige Gates für die Vereinigten Staaten von Amerika lediglich Kritik übrig hatte, lobte er aber auch die deutsche Bundesregierung und vor allem Angela Merkel umso mehr. Die Bundeskanzlerin versuche „eine Führungsfigur und eine klare Stimme“ für Deutschland zu sein, bemüht sich gleichzeitig aber auch mit Ländern wie Frankreich darum, globale Anstrengungen durchzusetzen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
David Maciejewski
David Maciejewski
 27.04.2020, 13:25 Uhr

Bill Gates setzt sich selbst mit seiner Stiftung für den Kampf gegen die Corona-Krise ein. Daher kritisiert der „Microsoft“-Gründer jetzt auch die USA und Donald Trump für den Umgang mit dem Virus. Lob gab es hingegen für Angela Merkel, die der Unternehmer als „Führungsfigur“ in der Corona-Krise bezeichnete. Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars
Til Schweiger
Til Schweiger

Til Schweiger Til Schweiger machte jetzt seinem Ärger Luft. Grund dafür ist das Verhalten vieler Menschen in der Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Krise. Der Schauspieler appellierte an seine Fans in einem Instagram-Video, den von der Regierung verlangten Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten. Sichtlich aufgebracht sagte der 56-Jährige: „Jeden Tag, wenn man hier spazieren geht, passiert immer dasselbe: Erwachsene Leute mit Abitur, gebildet, kommen dir auf dem Gehweg entgegen, du gehst zwei Meter zur Seite, sie gehen straight forward, so. Wenn du einfach mal nicht ausweichst, dann gehen die ganz eng an dir vorbei.“ Weiter erinnerte der „Hot Dog“-Star an die Ansprache von Bundeskanzlerin Merkel und meinte dazu: „Und dann sagst du zu denen: ‚Hey Leute, habt ihr nicht gehört, was die Kanzlerin vor zwei Tagen gesagt hat? Zwei Meter Mindestabstand. Im Supermarkt funktioniert es ja auch, warum funktioniert das nicht im Park? Wollt ihr das solange machen, bis uns das Recht auch genommen wird?‘“ Til Schweigers Ärger können viele User nachvollziehen. Reality-TV-Star Evelyn Burdecki unterstützte den Post mit einem jubelnden Emoji und YouTuberin Melina Sophie kommentierte: „Amen! Wobei das hier alle echt ganz gut machen.“ Hoffentlich kommt die Botschaft nach diesem Video auch bei denen an, die den geforderten Mindestabstand einfach noch nicht ernst genug nehmen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 27.03.2020, 14:50 Uhr

Auf seinem Instagram-Profil lud Til Schweiger jetzt ein Video hoch, in dem er sich über viele Menschen aufregte, die keinen Abstand zu anderen halten. Während der Corona-Krise ist dies jedoch sehr wichtig. Daher platzte ihm der Kragen und andere Stars wie Evelyn Burdecki und Melina-Sophie pflichteten ihm bei. Erfahrt hier alle Details.

„it's in TV“-Stars
Angela Merkel
Angela Merkel

Jetzt befindet sich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Quarantäne. Wie jetzt bekannt wurde, hatte die Politikerin Kontakt zu einem Arzt, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Ob die 65-Jährige sich angesteckt hat, ist bislang nicht bekannt. In den kommenden Tagen sollen die Testergebnisse der Kanzlerin folgen. Bis dahin arbeitet sie in häuslicher Quarantäne aus dem Homeoffice weiter. Kanzleramtsminister Helge Braun erklärte bereits, es gäbe die „gute Hoffnung“, dass Angela Merkel nicht infiziert sei. „Sie geht aber zur Sicherheit trotzdem in Quarantäne“, ließ er in der Talkshow „Anne Will“ weiter verlauten. Wegen der rasanten Ausweitung des Coronavirus wurden derweil in Deutschland strengere Maßnahmen zur Prävention verhängt. Damit einher geht das Kontaktverbot, wonach sich nicht mehr als zwei Menschen versammeln dürfen. Davon ausgenommen sind Kernfamilien, Lebenspartner, zwingende berufliche Gründe, der öffentliche Nahverkehr und Beerdigungen. Restaurants und auch kosmetische Dienstleister wie Nagelstudios oder Friseure mussten nun komplett schließen. Das Kontaktverbot ist zunächst für die kommenden zwei Wochen vorgesehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.03.2020, 12:22 Uhr

Ausgerechnet Angela Merkel könnte sich nun mit dem Coronavirus angesteckt haben. Ihr Arzt wurde positiv getestet, nachdem er die Bundeskanzlerin impfte. Nun befindet sich die 65-Jährige in Quarantäne und wartet auf das Testergebnis. Erfahrt hier mehr Details dazu.

„it's in TV“-Stars
Fußball-EM
Die Fußball EM 2020 geht bald los:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 26.02.2020, 16:08 Uhr

Das lange Warten hat bald ein Ende! Fans der großen internationalen Fußballturniere kommen dieses Jahr bei der EM 2020 wieder voll auf ihre Kosten. Wir haben hier für euch alle Infos rund um die insgesamt zwölf Spielstätten, eure Chance auf Tickets und spannende Fakten rund um Sportwetten zur Europameisterschaft 2020. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die kuriosesten Fußballwetten, die es jemals gab. Klickt euch jetzt rein für mehr Infos.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

RTL hat gerade erst alle zwölf neuen Kandidaten für die 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bekanntgegeben. Einer dieser Stars wird somit auch definitiv Dschungelkönig bzw. -königin und beerbt damit Evelyn Burdecki. Die sympathische Blondine hat im vergangenen Jahr die Staffel gewonnen und die ekligen Prüfungen auf dem Weg zur Krone bereits hinter sich. Wer könnte daher besser beurteilen, welcher Promi als Favorit in die neue Staffel geht, als die 31-Jährige? Gesagt, getan und so hat sie mit RTL über ihren Geheimtipp gesprochen. Um wen es geht? Um Günther Krause, den ersten Politiker, den es ins Dschungelcamp gezogen hat. Als Grund nannte Evelyn, dass er als Politiker ja Angela Merkel kennt und wenn sie für ihn anrufe, dann könne ja gar nichts schief gehen. Auch zu Elena Miras hat die noch amtierende Dschungelkönigin ihre typisch humorvolle Meinung abgegeben: "Ich kann mir vorstellen, dass Elena auch oft in die Dschungelprüfung reinkommen wird. Da habe ich auch schon dem Dr. Bob eine Voice geschickt, dass er Ohrstöpsel holen soll, weil sie schreit ja immer so viel", verriet die 31-Jährige. Tja, dann können wir jetzt nur noch abwarten, ob ihre Prophezeiungen tatsächlich eintreffen werden. Los geht’s dann endlich am 10. Januar auf RTL.

David Maciejewski
David Maciejewski
 03.01.2020, 16:43 Uhr

Evelyn Burdecki legt sich fest: Die amtierende Dschungelkönigin hat RTL gegenüber verraten, wer ihr Favorit auf die Krone der neuen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ist. Alle IBES-Details verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen