Sechsfach-Mama, Lara Croft und Hollywood-Liebling: Das ist Angelina Jolie!

Angelina Jolie

Name: Angelina Jolie
Geburtsdatum und -ort: 04. Juni 1975 in Los Angeles
Sternzeichen: Zwillinge
Größe: 1,69 m
Ex-Partner: Brad Pitt, Billy Bob Thornton (geschieden), Jonny Lee Miller (geschieden)
Kinder: Knox, Zahara, Vivienne, Shiloh, Maddox, Pax
 

Prominentes Blut: Angelina Jolies Vater ist Oscar-Preisträger

Eine Hollywood-Schönheit mit einem aufreibenden Privatleben: Angelina Jolie ist manchen vielleicht auch durch ihre Rolle in den Videospielverfilmungen der „Tomb Raider“-Reihe besser als Lara Croft bekannt. Ihr schauspielerisches Talent wurde der am 04. Juni 1975 geborenen Schönheit in die Wiege gelegt: Vater Jon Voight ist ebenfalls Schauspieler, gewann 1979 sogar einen Oscar. Auch Jolies im Jahr 2007 verstorbene Mutter Marcia „Marcheline“ arbeitete beim Film. Da ist es wenig verwunderlich, dass Angelina Jolie Voight, wie der US-Star gebürtig hieß, ihre erste Filmerfahrung in „Zwei in der Tinte“ an der Seite ihres Papas sammelte. Ihren ersten „Golden Globe“ für ihre Darbietung in „Wallace“ erhielt die heutige Sechsfach-Mama 1998. Nur zwei Jahre später kassierte Jolie ihren ersten und bis jetzt einzigen Goldjungen für „Durchgeknallt“. 

Brüste abgenommen, Eierstöcke und Eileiter entfernt: Angelina Jolie und ihre Angst vor Brustkrebs

Doch neben ihrem endgültigen Durchbruch mit der Reihe der Videospielverfilmungen „Tomb Raider“ in den Jahren 2001 und 2003 und Filmen wie „Mr. & Mrs. Smith“ 2005 überschattete 2007 eine Tragödie das Leben der Filmschauspielerin. Mutter Marcheline starb mit nur 56 Jahren an Eierstockkrebs. 2013, sechs Jahre nach dem Tod ihrer Mutter, entschied sich Jolie, für eine vorsorgliche, doppelte Brustamputation. 2015 folgte zudem die Entfernung der Eileiter und Eierstöcke. Kurze Zeit nachdem über den ersten Eingriff berichtet wurde, starb Jolies Tante Debbie Martin ebenfalls an Krebs. Auch Angelinas Großmutter erlag der Krankheit.

Angelina Jolie und Brad Pitt: Eine filmreife Liebesgeschichte ohne Happyend

Ein Mann, der ihr in dieser schweren Zeit sicherlich zur Seite stand war Brad Pitt. Der Schauspieler, den sie während der Dreharbeiten zum Film „Mr. & Mrs. Smith“, der 2005 in den Kinos startete, kennenlernte, sollte 2014 nach Billy Bob Thornton und Jonny Lee Miller ihr dritter Ehemann werden. Seitdem hörte die Schauspielerin auf den Namen Angelina Jolie Pitt. Aus der Beziehung mit Pitt hat Jolie drei leibliche Kinder: 2006 wurde Tochter Shiloh geboren, 2008 brachte Jolie die Zwillinge Knox und Vivienne zur Welt. Drei weitere Kinder adoptierte die Schauspielerin. 2016 reichte Angelina Berichten zufolge die Scheidung ein. Über ihre filmischen Leistungen hinaus, ist Jolie bekannt für ihr soziales Engagemen. So ist sie als Sonderbotschafterin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen im Einsatz.


Drei Fakten über Angelina Jolie, die ihr vielleicht noch nicht wusstet

✔ Autsch! In ihrer Rolle als „Maleficent“ stieß sich Angelina laut eigenen Aussagen aufgrund der Hörner des Kostüms zu Beginn mehrfach den Kopf
✔ Jolies Tochter Vivienne trägt den Zweitnamen Marcheline – in Gedenken an Angelinas verstorbene Mutter
✔ Laut Berichten beantragte Jolie 2002 sich ihren Zweitnamen Jolie als Nachnamen anerkennen und Voight streichen zu lassen, um sich von ihrem Vater zu distanzieren

 
126
Videos
13
Artikel
24
Bilder

News zu Angelina Jolie:

Es kommt gar nicht selten vor, dass Beziehungen bei der Arbeit entstehen. Das ist selbst bei Hollywood-Traumpaaren nicht anders, die sich am Set nicht nur für die Kamera ineinander verliebt haben. Es ist aber ebenfalls schon passiert, dass eine filmreife Beziehung mit Stars in den Hauptrollen bei Dreharbeiten zerstört wurde. Hier sind drei Beispiele, die für viel Aufsehen sorgten. Kristen Stewart und Robert Pattinson waren in der "Twilight"-Reihe als Bella und Edward unsterblich ineinander verliebt. In der Realität sah das anders aus: Eine Affäre der Schauspielerin mit dem "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders kam ans Tageslicht und bedeutete nicht nur das Liebes-Aus zwischen Robert Pattinson und Kristen Stewart, sondern auch das Ende der Ehe von Sanders. Noch berühmter ist die Geschichte rund um "Brangelina", also Brad Pitt und Angelina Jolie. Als sich die beiden am Set der Agenten-Komödie "Mr. & Mrs. Smith" begegneten, war Brad noch mit "Friends"-Star Jennifer Aniston verheiratet. Wenige Monate nach der "Bennifer"-Scheidung machte Angelina öffentlich, dass sie ein Baby von Schauspielstar Brad Pitt bekommt. Doch wie wir wissen, hielt auch ihre Beziehung nicht ewig: Die beiden trennten sich 2016. Und noch eine Promi-Trennung soll ihren Ursprung am Filmset haben. Schauspielerin Meg Ryan, die ihre größten Erfolge mit Liebeskomödien in den Neunzigern feierte, war mit Dennis Quaid verheiratet. Für den Film "Lebenszeichen – Proof of Life" stand sie mit Russell Crowe vor der Kamera. Nach einer Affäre der beiden Stars wurde die Ehe von Meg Ryan geschieden.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 15.03.2020, 14:51 Uhr

Die "Twilight"-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson waren ein Traumpaar, bis ihre Beziehung nach einer Affäre am Filmset zerbrach. Bei der Trennung von Brad Pitt und Jennifer Aniston soll Angelina Jolie eine große Rolle gespielt haben. Die Details über Beziehungen, die durch Flirts, Affären und eine neue Liebe am Filmset in die Brüche gingen, haben wir hier für euch.

 

„it's in TV“-Stars
Nickelodeon

Kids' Choice Awards 2020 Chance the Rapper ist am 22. März Gastgeber der Nickelodeon Kids' Choice Awards 2020. Und jetzt stehen auch endlich die Nominierten fest. In der Kategorie "Weiblicher Lieblings-TV-Star" sind mit Ella Anderson und Riele Downs zwei Stars aus "Henry Danger" nominiert, aber auch Millie Bobby Brown hat für "Stranger Things" Chancen, ebenso wie Peyton List für "Camp Kikiwaka". Bei den Männern ist in dieser Kategorie ebenfalls ein "Stranger Things"-Star vertreten: Caleb McLaughlin, doch auch ein echtes Serien-Urgestein wie Jim Parsons kann für seinen Part in "The Big Bang Theory" hoffen. Karan Brar hat durch seinen Auftritt in "Camp Kikiwaka" Chancen. Doch nicht nur Serien- sondern auch Film-Stars sind bei der Award-Show nominiert. Einen Preis als "Lieblings-Film-Schauspielerin" könnte Angelina Jolie für "Maleficent 2" mit nach Hause nehmen, nominiert ist auch Brie Larson für ihre Rolle der "Captain Marvel". Außerdem Chancen auf einen Kids’ Choice Award haben Dove Cameron, Scarlett Johansson, Taylor Swift und Zendaya. Bei den Männern haben diese Jungs Chancen auf einen Preis: Chris Evans für seine Rolle als Captain America in "Avengers Endgame", sein Kollege Chris Hemsworth glänzte hier aber auch als Thor. Dwayne "The Rock" Johnson darf ebenso hoffen wie Kevin Hart. Zudem könnten auch "Spiderman"-Star Tom Holland und "Aladdin"-Darsteller Will Smith gewinnen. Und natürlich sind auch Musiker nominiert: Kandidatinnen für den Award als "Lieblings-Künstlerin" sind: Ariana Grande, Beyoncé, Billie Eilish, Katy Perry, Selena Gomez und Taylor Swift. Den Preis als "Lieblings-Künstler" könnte es für folgende Stars geben: Ed Sheeran, Justin Bieber, Lil Nas X, Marshmello, Post Malone oder Shawn Mendes. Wir drücken natürlich allen die Daumen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.02.2020, 16:12 Uhr

Die "Kids‘ Choice Awards 2020" finden im März 2020 statt, moderiert von Chance the Rapper. Der darf sich sicher über viele berühmte Gäste freuen. Immerhin ist so ziemlich jeder mit Rang und Namen nominiert. Auf der Liste der Nominierten stehen daher auch Billie Eilish, Zendaya, Justin Bieber oder auch Peyton List. Mehr Infos gibt’s hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Oscar

Die 92. Verleihung der Academy Awards findet in der Nacht zum 10. Februar statt. Und bevor sich die Crème de la Crème Hollywoods im Kodak Theatre versammelt, wenn die besten Filme der vergangenen Monate ausgezeichnet werden, haben wir hier ein paar spannende Fakten rund um die Preisvergabe, die ihr vielleicht noch nicht wusstet: Die größten Gewinner des Goldjungen sind noch immer die Filme "Titanic", "Ben Hur" von 1959 und "Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs" mit jeweils elf Preisen. In diesem Jahr haben drei Filme, unter anderem der Kriegsfilm "1917", jeweils die Chance, insgesamt zehn Trophäen abzuräumen. Doch die Favoriten für die 92. Verleihung wurden schon bei anderen Filmpreisen ermittelt. Und so gehen Experten davon aus, dass Joaquin Phoenix sowie Renée Zellweger dieses Jahr für ihre schauspielerischen Leistungen Preise erhalten. Doch schon in der Vergangenheit gab es Überraschungen, wie 2013, als Jennifer Lawrence für "Silver Linings" ausgezeichnet wurde. Favoritin für die beste Hauptdarstellerin war damals Jessica Chastain für "Zero Dark Thirty". Unvergessen bleibt zudem auch Jennifer Lawrences Sturz hoch zur Bühne. Doch das war nicht der einzige Patzer, der live bei der Verleihung passierte: 2017 wurde zunächst der Musicalfilm "La La Land" als bester Film genannt, der Gewinner aber korrigiert und plötzlich machte "Moonlight" das Rennen. Ob in diesem Jahr ebenfalls solche Aufreger geschehen werden? Eines ist sicher: Die Damen Hollywoods werfen sich wieder in Schale und wir können begutachten, ob peinliche Posen wie bei Angelina Jolie aus dem Jahr 2012 wieder lustige Spitznamen wie "The Leg", also "Das Bein", bekommen. Übrigens: Bob Hope moderierte die Verleihung insgesamt 18 Mal und ist damit Rekordhalter. 2020 kommt die Preisvergabe zum zweiten Mal in Folge ohne einen Gastgeber aus. Am Montag, den 10. Februar, wird ab 2 Uhr nachts die Oscar-Verleihung auf ProSieben live aus Los Angeles übertragen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 09.02.2020, 16:00 Uhr

Die Oscars 2020 werden derzeit heiß ersehnt! In der Nacht zu Montag (10. Februar 2020) werden die begehrten Goldjungen wieder verliehen, aber in der Vergangenheit gab es nicht nur glorreiche Momente und Rekorde, sondern auch Überraschungen und Fails. Erfahrt hier einige spannende Fakten rund um den Filmpreis.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Kumail Nanjiani wird Ende des Jahres in einem der Filme zu sehen sein, die 2020 am meisten erwartet werden: „The Eternals“ aus dem Hause Marvel. Darin wird man ihn neben zahlreichen Stars sehen, wie beispielsweise Salma Hayek oder Angelina Jolie. Für seine Rolle hat der sonst eher normal gebaute Schauspieler richtig zugelegt und schon im Dezember 2019 gezeigt, wieviel Muskelmasse er eigentlich aufgebaut hat. Das Foto ging viral und begeisterte bald auch schon Nutzer der Porno-Website „Pornhub“. Auch dazu postete der 41-Jährige einen Screenshot, denn er zierte fortan die Kategorie „Muskulöse Männer“. Nun war er zu Gast bei Conan O’Brien und verriet dem Moderator, wie er dafür entlohnt wurde: „Sie haben mir ein gratis Pornhub-Premium-Abonnement für zehn Jahre gegeben!“ Welche Vorzüge und auch Nachteile das hat, erklärte der Schauspieler auch: „Du hast Zugang zu einer ganz neuen Welt. Gratis Pornos sind gut, aber wenn du die Premium-Seite hast… Ich könnte Fetische entwickeln in den nächsten zehn Jahren, ganz verrückte Fetische.“ Wir freuen uns auf jeden Fall den gut gebauten Schauspieler bald in „The Eternals“ zu sehen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 31.01.2020, 15:05 Uhr

Was für eine witzige Geschichte! Schauspieler Kumail Nanjiani hat seinen Körper für die Rolle in „The Eternals“ gestählt. Das gefiel dem gesamten Internet und so veröffentlichte auch die Porno-Website „Pornhub“ ein Pic von ihm. Entlohnt wurde er mit einem Premium-Abo, wie er jetzt gestand. Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Gigi Hadid
Gigi Hadid

Das US-Model Gigi Hadid muss vielleicht vor Gericht. Jedoch nicht als Angeklagte, sondern als eine Geschworene. Grund dafür sind ist der Prozess gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe. Wie US-Medien berichteten, war Gigi bereits am Montag in New York unter den zufällig ausgewählten Geschworenen für den Prozess zu sehen. Bei der Befragung gab sie an, dass sie sowohl Weinstein als auch die Schauspielerin und mögliche Zeugin Salma Hayek persönlich kenne. Auf die Frage, ob sie dennoch unparteiisch bleiben könne, antwortete sie: "Ich denke aber, dass ich trotzdem offen an die Fakten herangehen könnte." Insgesamt werfen mehr als 80 Frauen Weinstein sexuelle Übergriffe in den vergangenen Jahren vor, darunter sind auch einige große Hollywood-Stars wie Angelina Jolie und Uma Thurman. In dem Prozess gegen ihn werden nun zunächst Vorwürfe von zwei Frauen behandelt. Bei einer Verurteilung droht dem 67-Jährigen eine lebenslange Haftstrafe. Ob Gigi Hadid am Ende wirklich als Geschworene an dem Prozess beteiligt ist? Wir sind gespannt.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 15.01.2020, 14:15 Uhr

Die Nachrichten über die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den einstigen Filmproduzenten Harvey Weinstein sorgten vor geraumer Zeit für zahlreiche Schlagzeilen. Jetzt soll bald der Gerichtsprozess starten, in dem zunächst Vorwürfe von zwei Frauen behandelt werden. Wie jetzt bekannt wurde, soll das US-Model Gigi Hadid zu den potentiellen Geschworenen bei dem Weinstein-Prozess zählen. Mehr Infos gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars
Brad Pitt
Brad Pitt

Brad Pitt und Bradley Cooper haben vieles gemeinsam. Die beiden sehen nicht nur unfassbar gut aus, sind begnadete Schauspieler und teilen sogar den gleichen Vornamen, es eint sie auch eine dunkle Vergangenheit: Die Alkoholsucht! Während der 45-jährige Bradley Cooper bereits seit 16 Jahren keinen Tropfen mehr angerührt hat, konnte der Ex von Angelina Jolie erst nach der Trennung von der Schauspielerin dem Alkohol entsagen. Eine große Hilfe war dabei sein Kollege Cooper! Das verriet der "Once Upon A Time… In Hollywood"-Star nun bei einer Preisverleihung in New York. Der 56-Jährige erzählte über seinen Freund: "Er hat seine Tochter ins Bett gebracht und ist dann schnell hierher gekommen. Wegen ihm habe ich den Alkohol aufgegeben und bin seither jeden Tag etwas glücklicher." Bradley Cooper, der zuletzt noch in "A Star Is Born" an der Seite von Lady Gaga zu sehen war, konnte Brad sicherlich dank seiner eigenen Erfahrungen mit Rat und Tat zur Seite stehen, der anschließend noch ein Jahr lang bei den Anonymen Alkoholikern war. Heute ist er clean und auch mit seinen Kindern baut er nun wieder eine engere Bindung auf, die sehr unter seiner Sucht gelitten hat. Beruflich läuft es auch super, immerhin hat Brad Pitt schon mehrere Preise für seine Rolle in Quentin Tarantinos Streifen "Once Upon A Time… In Hollywood" abgeräumt. Ohne seinen Freund Bradley Cooper wäre der Schauspieler sicherlich nicht aus seiner Sucht zurück in die A-Liga Hollywoods gekommen, wie wir nun wissen. Was für ein toller Freund!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 10.01.2020, 14:21 Uhr

Brad Pitt musste hart gegen seine Alkoholsucht kämpfen. Dabei half ihm niemand Geringeres als sein Kumpel und Schauspielkollege Bradley Cooper, wie der 56-Jährige nun bei einer Preisverleihung öffentlich erzählte. Ihr wollt wissen, was der „Once Upon A Time… In Hollywood“-Star über Cooper verriet? Hier erfahrt ihr es!

„it's in TV“-Stars