Anke Engelke

Fans, Das schönste Mädchen der Welt, Ladykracher, Kino, Anteile, Deutschland, tom westerholt, Findet Dorie, christian tramitz, Interview, Club der Roten Bänder, CdrB
Anke Engelke
5
Videos
1
Artikel
5
Bilder

News zu Anke Engelke:

Kino & Co.

Alle Fans des Computerspiels "Angry Birds" kennen sicher schon den ersten Teil des dazugehörigen Animationsfilms. Am19. September kommt nun endlich der zweite Teil in die Kinos! Anke Engelke ist beim Sequel neu als Synchronsprecherin der Figur Silver, die Schwester von Axel Steins Charakter Chuck, zu hören. Ein "Wiederhören" gibt es mit Christoph Maria Herbst als Red. Wir haben im Interview mit den beiden Stars nachgefragt, was die Arbeit als Synchronsprecher so reizvoll für sie macht: "Bester Job der Welt! Drei Sachen auf einmal machen, Text ins Kurzzeitgedächtnis tackern, wir lernen ja die Drehbücher nicht auswendig.""Was?" "Wir können immer kurz vorher auf unseren kleinen Mini-Satz gucken oder auf das Uah, är,hm, das steht da. Und das tackert man sich rein ins Hirn, Nummer eins. Nummer zwei, man versucht, rein technisch, synchron zu sein, in diesem Fall Schnabel-synchron. Und jetzt kommt noch oben drauf: Spielen! Und das sind drei Dinge, die totalen Spaß machen." "Und das muss alles zur gleichen Zeilen passieren, weil du kannst dich nicht nur darauf fokussieren, Schnabel-synchron zu sein, du darfst das Spielen nicht vergessen und umgekehrt. Für Christoph Maria Herbst war es ganz besonders schön, erneut in die Rolle von Red zu schlüpfen, wie er ebenfalls ausplauderte: "Für mich war es ein Wiedersehen mit einem alten Freund, weil der Red hat im ersten Teil schon so unfassbar viel Spaß gemacht. Ich hatte ein bisschen Angst vor dem Sequel, weil erste Teile, zweite Teile werden nicht zwingend besser. Ich finde, in diesem Fall ist es gelungen, ich mochte den zweiten Teil noch mehr als den ersten und dann war es natürlich fast ein, ich möchte sagen, nach Hause kommen, Red wieder meine Stimme zu geben." Dann heißt es wohl nur noch: Ab ins Kino! Ab dem 19. September stellt "Angry Birds 2" unsere Lachmuskeln auf die Probe.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 14.09.2019, 00:00 Uhr

Nach "Angry Birds" kommt nun endlich "Angry Birds 2" in die Kinos. Im Interview verrieten uns Christoph Maria Herbst und Anke Engelke, die die Synchronstimmen von Red und Silver übernehmen, warum die Arbeit am Film so viel Spaß machte. Warum ihr den Film unbedingt sehen müsst, erfahrt ihr ebenfalls hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Gute Nachrichten für alle „Club der roten Bänder“-Fans! Nachdem ja im letzten Jahr die letzte Staffel der erfolgreichen VOX-Serie lief, kommen die Darsteller Tim Oliver Schultz, Luise Befort, Nils Julius Schock, Damian Hardung, Ivo Kortlang und Timur Bartels jetzt ins Kino! Ja, ihr habt richtig gehört: Alle Hauptdarsteller haben bereits für den Film zugesagt! Nachdem die Story der Serie ja bereits abgeschlossen ist, soll sich die Kinoversion von „Der Club der roten Bänder“ um die Vorgeschichte der Hauptfiguren drehen. Auf Facebook reagierten die Fans überwältigt auf die News und schreiben: „Das wird mega, auch wenn die Club-Mitglieder dann nicht zusammen sein werden. Trotzdem wird es bestimmt gut.“ Ein Anhänger der beliebten Serie schreibt sogar: „Das Leben vieler Menschen hat endlich wieder einen Sinn.“ Ein offizieller Kinostart steht noch nicht fest, die Macher der Firma „Bantry Bay“ planen aber, dass der Dreh - je nach Verfügbarkeit der Schauspieler - innerhalb von einem Jahr abgeschlossen sein soll. Auch die Finanzierung steht bereits - die Film- und Medienstiftung NRW fördert den Film und gibt eine Millionen Euro dazu. Und bevor der Film ins Kino kommt, gibts noch ein weiteres Highlight für die Stars aus „Der Club der roten Bänder“: Im April werden die Emmy Kids verliehen - und da ist auch die erfolgreiche VOX-Serie nominiert. Wir drücken feste die Daumen!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.01.2019, 16:44 Uhr

Pünktlich zum Valentinstag, am 14. Februar, startet die Kinoadaption zum VOX-Serienhit "Club der roten Bänder" und spätestens seit dem ersten Trailer ist klar: Der Film schließt nicht an die Handlung der Erfolgsserie an, sondern erzählt die schicksalhafte Vorgeschichte der sechs Freunde der Kinder- und Jugendstation. Wer sich nach dem Serienende also schon mal gefragt hat, wie das Leben unserer Clubmitglieder vor der Diagnose und ihrer Zeit im Krankenhaus aussah, dürfte den Kinostart kaum mehr erwarten können! Ob alle Clubmitglieder im Kinofilm zu sehen sein werden und welche namhaften Stars neu dazu stoßen, erfahrt Ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Anke Engelke
Anke Engelke

Powerfrau Anke Engelke ist nicht nur schlagfertige Moderatorin, in dem neuen Jugendfilm „Das schönste Mädchen der Welt“ ist sie zudem als Schauspielerin zu sehen. Darin verkörpert sie die Mutter eines Jugendlichen, der wegen seiner großen Nase gemobbt wird. In einer Welt, in der Schönheitsideale eine große Rolle spielen, ist das ein wichtiges Thema. Gegenüber der „Stuttgarter Zeitung“ sprach die 52-Jährige offen über das Thema Schönheitsideale: „Ich finde aber, dass der Film auf sehr heitere Weise zeigt, dass Schönheit ein relativer Begriff ist. Es gab schon immer Schönheitsideale, nicht erst seit die Medien sie propagieren. Diese Ideale haben sich im Laufe der Jahrhunderte wahnsinnig entwickelt.“ Da kann man der quirligen Quasselstrippe nur beipflichten. Auf den Mädchen der heutigen Zeit liegt jede Menge Druck, wie die „Frau Müller muss weg“- Darstellerin gegenüber „BRIGITTE WOMAN“ sagte: „Die sehen alle aus wie kleine Frauen. Die sind wahnsinnig aufgebrezelt, extraenge Jeans und ganz auf sexy gemacht. Wie früh das jetzt losgeht, dass die zehn-, elf-, zwölfjährigen Mädchen posen wie Erwachsene und alle "Germany's next Topmodel" schauen.“ Wer den „Ladykracher“-Star gerne auf der großen Leinwand sehen möchte, kann Anke ab dem 6. September in „Das schönste Mädchen der Welt“ im Kino bewundern.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 05.09.2018, 16:18 Uhr

Anke Engelke stand erst kürzlich für den Film „Das schönste Mädchen der Welt“ vor der Kamera. Darin spielt sie die Mutter eines Jungen, der wegen seiner großen Nase gehänselt wird. Nun sprach die schlagfertige Moderatorin über Schönheitsideale. Ihr wollt Ankes Meinung zur Jugend von heute erfahren? Dann schaut hier mal rein.

„it's in TV“-Stars
 30.12.2016, 13:41 Uhr

Tom Westerholt interviewte für uns sämtliche Stars – ob es die Größen aus Hollywood waren oder unsere einheimischen Sternchen, wie Cro oder Andreas Bourani. Abseits der Fragen zu den Filmen, ergaben sich auch einige lustige Situationen und Späße. Wir haben für euch unsere witzigen Highlights aller Interviews im Video zusammengefasst.

„it's in TV“-Stars
Anke Engelke
Anke Engelke
 27.09.2016, 16:43 Uhr

Am 29. September startet mit „Findet Dorie“ die Fortsetzung von „Findet Nemo“ in unseren Kinos. Diesmal steht der Doktorfisch im Vordergrund. Die vergessliche Dorie kann sich nämlich bruchstückhaft an ihre Eltern erinnern und möchte sie wiederfinden. Natürlich mit der Unterstützung von Nemo und dessen Papa Marlin. 13 Jahre nach dem Originalfilm, leihen erneut Anke Engelke und Christian Tramitz den Figuren „Dorie“ und „Marlin“ ihre Stimmen. Tom Westerholt traf beide, um zu erfahren wie es diesmal war, für den Familienspaß an den Mikros zu stehen. Kinostart: 29. September 2016.

„it's in TV“-Stars
 02.04.2015, 15:24 Uhr

Nach dem Roman von Cornelia Funke kommt am 2. April der Familienfilm „Gespensterjäger“ in die deutschen Kinos. Im Medienpark in Köln konnten die jungen Fans Darsteller Bastian Pastewka und Anke Engelke hautnah erleben. Während Anke als Hedwig Kümmelsaft in Fleisch und Blut zu sehen ist, übernahm Pastewka die Rolle der animierten Hauptfigur - „Hugo“. „Hugo“ ist ein MUG - ein sogenanntes mittelmäßig unheimliches Gespenst und trifft im Film auf den jungen Tom. Zwar entstand „Hugo“ am Computer, dennoch dienten Bastian Pastewkas gespielte Proben als Vorlage für die 3D-Animatoren. Regisseur Tobi Baumann ließ uns zudem wissen, dass der Film komplett auf englisch gedreht wurde. Ein Umstand mit dem vor allen Christian Tramitz zu kämpfen hatte. Offizieller Filmstart für „Gespensterjäger“ ist der 2. April 2015.

„it's in TV“-Stars