Anthony Hopkins

Das Schweigen der Lämmer, Schauspieler, Roter Drache, Superman Returns, Hannibal, Michelle Pfeiffer, Ralph Fiennes, Schindlers Liste, Dr. Hannibal Lecter, Lord Voldemort, Harry Potter, kevin spacey
Anthony Hopkins
4
Videos
2
Artikel
15
Bilder

News zu Anthony Hopkins:

Ralph Fiennes
Ralph Fiennes

Ralph Fiennes wusste schon im Jahr 1993 als der Böse in einem Film zu begeistern. Damals sah man ihn in "Schindlers Liste" als KZ-Kommandant Amon Göth. Neun Jahre später spielte er den Serienkiller in "Roter Drache", in dem natürlich auch Anthony Hopkins in seiner ikonischen Rolle als Dr. Hannibal Lecter dabei war. Den Jüngeren unter euch lehrte er ab 2005 das Fürchten und zwar als dunkler Magier Lord Voldemort in der "Harry Potter"-Reihe Darin war er sogar so böse, dass er seine Seele mehrfach durch Mord spaltete. Weiter geht’s mit Kevin Spacey, der nach Missbrauchsvorwürfen, leider auch im echten Leben von manchen als "der Böse" bezeichnet wurde. Auch als Schauspieler begeisterte er in diversen Rollen als Fiesling. Herausragend war dabei sein Auftritt als John Doe in "Sieben", in dem er mehrere Morde anhand der sieben Todsünden begeht. In "Superman Returns" spielte er den Antagonisten des "Man of Steel", den machthungrigen Industriellen Lex Luthor. Abschließend wäre da noch Gary Oldman, der sich, wie die anderen zuvor, auch einen Namen als Bösewicht machte. Angefangen hat sein Fiesling-Dasein im Jahr 1991. Damals schlüpfte er in die Rolle des Lee Harvey Oswald, den mutmaßlichen Mörder von John F. Kennedy in "JFK - Tatort Dallas". Ein Jahr später mimte er den bösen Blutsauger in "Bram Stoker’s Dracula". Doch das war noch lang nicht alles: 1994 in "Léon - Der Profi", 1997 in "Das fünfte Element" und in "Air Force One", sowie 1998 in "Lost in Space" und schließlich 2000 in "Hannibal" war Gary Oldman weitere Male als Schurke zu sehen. Bei diesen Schauspielern gilt offenbar: Einmal Fiesling, fast immer Fiesling!

David Maciejewski
David Maciejewski
 23.02.2019, 12:00 Uhr

Einige Schauspieler sind dafür geboren den strahlenden Helden zu spielen, andere wiederum sind in Filmen fast immer die Bösen. Gary Oldman gehört zur letzteren Kategorie. Welche Stars sonst noch gerne und oft den Bösewicht spielten, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars
Nina Bott
Nina Bott
Party garantiert:
Regina Fürst
Regina Fürst
 18.12.2018, 10:46 Uhr

Jedes Jahr ein Feuerwerk pünktlich zum Geburtstag? Kein Problem! Sofern Mann oder Frau an Silvester oder Neujahr geboren wurde. Einige Promis dürfen sich tatsächlich immer wieder aufs Neue über diesen schönen Nebeneffekt freuen. Wer dazu zählt, verraten wir euch jetzt!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dieter Bohlen
Dieter Bohlen

Das Alter und die Technik gehen nicht immer Hand in Hand. Doch es gibt einige bekannte Stars, die verschiedene Social-Media-Kanäle betreiben und alterstechnisch weit über dem Durchschnitt liegen. Dieter Bohlen beispielsweise begeistert seit einigen Wochen auf Instagram mit kecken Sprüchen und viel Authentizität. Das wurde mit rund 400.000 Abonnenten belohnt. Deutlich weniger Menschen folgen derweil Thomas Gottschalk auf Twitter. Dort ist der Entertainer unter dem Namen „herbstblond“ zu finden, mit dem er bereits einige Mal aneckte. Kein Wunder, dass sich der 68-Jährige zuletzt eine Auszeit nahm, um ein Buch zu schreiben. Auch „Hannibal“-Darsteller Anthony Hopkins ist im Netz zu finden und das, genau wie der Gottschalk, auf Twitter. Der Schauspieler freut sich allerdings über mehr als doppelt so viele Follower, 275.000 um genau zu sein. Die begeisterte er zuletzt im April 2018 mit einem kleinen, aber feinen Video, das mehr als zehn Millionen Mal geklickt wurde. Schön, wie bekannte Stars das Internet unsicher machen.

Regina Fürst
Regina Fürst
 28.09.2018, 17:26 Uhr

Während sich junge Stars wie Ariana Grandes Verlobter Pete Davidson gerade von Social Media verabschieden, sind es die in die Jahre gekommenen Stars, die Twitter und Instagram nun unsicher machen. Während für manchen Teenie die sozialen Medien schon langweilig geworden sind, wirbeln unsere prominenten Online-Omas und -Opas noch einmal ordentlich Staub auf! 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Ups! Für diese Rollen hätten Hollywood-Stars wie Michelle Pfeiffer, Jude Law oder auch Mark Wahlberg wohl besser NICHT abgesagt. Wer in der Film-Branche richtig erfolgreich ist, hat das Glück, dass die Angebote für Rollen direkt auf dem Schreibtisch landen. Am Ende hat man die berühmte „Qual der Wahl“, welchen Job man annimmt und welchen nicht. Der ehemalige Frontmann des HipHop-Duos „Marky Mark“, Mark Wahlberg, zum Beispiel, hatte die Chance in dem Film „Brokeback Mountain“ mitzuspielen, in dem es um die homosexuelle Liebesbeziehung zweier Cowboys geht. 2006 gewann der Streifen unter anderem drei Oscars und vier Golden Globes. Doch in die Rolle von Cowboy „Jake“ wollte Mark Wahlberg nicht schlüpfen. Ihm soll die homosexuelle Story „too much“ gewesen sein. Naja, was soll’s…macht es halt Hollywood-Star Jake Gyllenhaal, der für seine Nebenrolle in „Brokeback Mountain“ auch direkt noch einen Brit Award einkassierte. Ziemlich ärgerlich, oder Mark? Nicht zu schwul aber dafür zu eng soll Jude Law hingegen das Kostüm von Superman gewesen sein. Wirklich wahr! Denn eigentlich wurde der zweifache Oscar-Preisträger zuerst für die Rolle von Clark Kent in „Superman Returns“ aus dem Jahr 2008 angefragt. Als Jude aber den hautengen Superhelden-Anzug anprobierte und in den Spiegel sah, soll ihn ein „ungutes Gefühl“ überkommen haben. Und so gab er die Rolle an seinen Kollegen, den Schauspieler Brandon Routh, ab. Den Vogel schießt allerdings Michelle Pfeiffer ab: Die „Dangerous Minds“-Darstellerin war vor allem in den 90ern ein echter Star, konnte aber trotzdem irgendwie nie einen Oscar gewinnen. Zwar war sie bereits drei Mal nominiert, ging aber jedes Mal leer aus! Und warum? Vielleicht auch, weil sie Hauptrollen in erfolgreichen Filmen wie „Pretty Woman“, „Basic Instict“ oder sogar „Das Schweigen der Lämmer“ an der Seite von Anthony Hopkins ablehnte! Laut der Film- und Fernseh-Datenbank „IMDB“ soll sie außerdem keine Lust auf Auftritte in „Casino“ und „Die Chroniken von Narnia“ gehabt haben. Im Interview mit der Nachrichtenagentur „Bang Showbiz“ sprach die inzwischen 60-jährige Michelle Pfeiffer vor fünf Jahren erstmals über diese doch sehr ärgerlichen Absagen und erklärte: „Mir fehlt einfach das Gespür für kommerzielle Hits. Ich liege immer daneben!“

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 08.05.2018, 14:44 Uhr

Immer wieder bekommen erfolgreiche Hollywood-Stars Angebote für neue Rollen und spannende Drehbücher auf den Tisch gelegt. Ihre Aufgabe: Entscheiden, welcher Film ein Knaller in den Kinos wird und welcher nicht. In der Vergangenheit gab es da allerdings auch schon die ein oder andere Fehlentscheidung. Für welche Filme Michelle Pfeiffer, Jude Law oder auch Mark Wahlberg besser nicht abgesagt hätten, erfahrt ihr in unserem Video.

„it's in TV“-Stars
 29.01.2016, 11:09 Uhr

Natalie Dormer übernimmt die Hauptrolle in „Official Secrets“, einem Agenten-Thriller, der zahlreiche weitere Top-Stars mit an Bord hat. Martin Freeman und Paul Bettany werden zwei Journalisten verkörpern, Harrison Ford einen CIA-Agenten und Anthony Hopkins einen General im Ruhestand. Und darum geht’s: Eine Agentin aus Großbritannien erfährt von einer geheimen NSA-Operation, die sich gegen den UN-Sicherheitsrat richtet und die Invasion im Irak 2003 ebnen soll. Die Dreharbeiten sollen bereits im kommenden Mai beginnen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 11.01.2016, 15:42 Uhr

Anthony Hopkins bekam 1992 einen Oscar für seine Rolle als Dr. Hannibal Lecter in dem Film „Das Schweigen der Lämmer“. In den beiden weiteren Filmen „Hannibal“ und „Roter Drache“ gab Hopkins Dr. Lecter erneut sein Gesicht. Wie der 78-Jährige nun „The Wrap“ verriet, bereut er aber diese Rolle mehr als einmal gespielt zu haben. „Ich habe es einmal getan und dann den Fehler gemacht es ein zweites und drittes Mal zu tun. „Das Schweigen der Lämmer“ war okay. Er ist ein guter Film“. Noch einmal wird er diese Rolle des Menschenfressers also nicht übernehmen. „Ich will das nicht tun. Bin durch damit“, erklärte er weiter. Zur Zeit läuft „Die Vorsehung“ im Kino, in dem er an der Seite von Colin Farrell zu sehen ist.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen